Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

LobbyControl Mitgliederversammlung 2020

Zusammenhalt in stürmischen Zeiten

Mit der Corona-Pandemie finden wir alle uns dieses Jahr immer wieder mit neuen Situationen, kleinen und großen Herausforderungen konfrontiert. Da ist es schön zu sehen, wenn die Anpassung an die neuen Umstände gut gelingt: Mit der ersten digitalen Mitgliederversammlung von LobbyControl konnten wir auch ohne eine Präsenz-Veranstaltung gemeinsam in den Austausch kommen. Mitglieder, der ehrenamtliche Vorstand und das hauptamtliche Team trafen sich an einem November-Samstag per Online-Konferenz und schalteten sich aus Wohnzimmern, Büros oder Küchen (wahlweise mit digitalem Blickschutz), von unterschiedlichsten Orten aus dazu. So konnten sogar einige Mitglieder, denen eine Anreise sonst nicht möglich gewesen wäre, zum ersten Mal „live“ dabei sein!

Verabschiedung im Vorstand

Porträt Heike DierbachHeike Dierbach, die sich bereits seit Jahren im Vorstand von LobbyControl engagiert, hat im Rahmen der Mitgliederversammlung ihr Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Seit 2013 war sie ehrenamtlich Teil des Vorstands und auf ihre Expertise war immer Verlass: Als Journalistin, Autorin und Medientrainerin brachte sie ihre wertvolle Perspektive in unsere Öffentlichkeitsarbeit ein und trug so zu der starken Medienpräsenz bei, die LobbyControl inzwischen genießt. Wir freuen uns, dass sie uns weiter eng verbunden bleibt und danken ihr für ihr jahrelanges Engagement!

Eine Neuwahl fand in diesem Jahr nicht statt, der ehrenamtliche Vorstand besteht somit aus den verbleibenden Mitgliedern Lea Hartung, Leonce Röth und Arne Semsrott. (Mehr dazu hier.)

Rückblick auf 2020 und Schwerpunkte für das nächste Jahr

Neben dem Bericht über die Vereins-Finanzen warfen wir gemeinsam mit der Geschäftsführung einen Rückblick auf ein turbulentes Jahr, das nicht nur die Zusammenarbeit im Team veränderte, sondern auch in der Lobby-Welt unseren vollen Einsatz verlangte.

Für den zweiten Teil der Veranstaltung am Nachmittag begaben wir uns in mehrere digitale Räume, um in kleinerer Runde an speziellen „Thementischen“ ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam diskutierten wir den Prozess um das anstehende Lobbyregister-Gesetz und die Arbeit in unseren Schwerpunktbereichen für 2021: die Macht der Digitalkonzerne und die Verbindungen zwischen Lobbyismus und Klimapolitik. Auch im neuen Online-Format kam es dabei zu einem spannenden Austausch mit tollen Impulsen und wir danken allen Mitgliedern, die sich die Zeit für die Diskussion genommen haben.

Trotzdem haben wir natürlich den persönlichen Austausch mit unseren Mitgliedern vermisst und hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr wieder zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung vor Ort treffen können.

 

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie langfristig unserer Arbeit für Transparenz und Demokratie.

 

Kommentare sind geschlossen.