Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Datenschutz

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Vertretungsberechtigter Vorstand: Lea Hartung, Leonce Röth und Arne Semsrott.
LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.
Am Justizzentrum 7
50939 Köln
Tel.: 0221/995 71 50
Fax: 0221/995 715 10
E-Mail: service@lobbycontrol.de

2. Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter
LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.
Am Justizzentrum 7
50939 Köln
E-Mail: datenschutz@lobbycontrol.de

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

LobbyControl erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten unter Beachtung der Vorschriften der EU Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes.
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften, Kontodaten, usw.) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.
Sie können diese Nutzung der Daten jederzeit widersprechen, wenn Sie z.B. nicht mehr über die Arbeit von LobbyControl informiert werden wollen. Zudem haben Sie nach der Datenschutzgrundverordnung das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Daneben werden personenbezogene Daten verarbeitet, soweit dies für die Abwicklung einer Bestellung notwendig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten von Fördermitgliedern und Spendern, soweit dies zur Spendenverwaltung oder Vereinszwecken erforderlich ist oder der Nutzer darüber hinaus eingewilligt hat, etwa in den Erhalt weiterer Informationen über die Arbeit von LobbyControl.
Wenn Sie auf unsere Webseite einen Kommentar eingeben, werden von Ihnen eingegeben Daten (Name, E-Mail-Adresse, ggf. URL) gespeichert. Wenn der Kommentar veröffentlicht wird, erscheint er unter Ihren Namen. Mit Eingabe Ihres Kommentars stimmen Sie dieser Speicherung und Freigabe zu.

Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre Daten werden Dritten nicht außerhalb dieser Erklärung zur Nutzung überlassen oder zugänglich gemacht.
Bei der Überreichung unserer Petitionen geben wir Vorname, Name und Ort der Personen an, die die Petition unterstützen. Diese Daten dienen nur dem Zwecke der Petition und dürfen von Dritten (= Petitions-Empfänger -> zumeist Organe der Gesetzgebung wie Bundestag, Bundesrat & Parlamente) nicht für andere Zwecke verwendet werden.
Wir setzen nicht die von Social-Media Internet-Dienstleistern (z.B. Facebook, Google, Twitter, Instagram, Xing, etc.) angebotenen allgemein üblichen Buttons ein, die das Posten von Aktionsaufrufen in das eigene Facebook oder Twitter-Profil einfach machen. Diese Buttons leiten automatisch Informationen über alle Besucher/innen einer Website an die Dienstanbieter weiter. Mit den auf unserer Webseite genutzten Buttons wird auf unseren Seiten eine Verbindung zu den Diensten erst mit Klick auf den Button aufgebaut, wenn Sie sich z.B. zum Posten von Inhalten in Ihr Social-Media-Profil entschieden haben. Vorher erfolgt keine Datenübertragung.
Videos, die auf unserer Webseite zu sehen sind, werden bei YouTube, ein Unternehmen von Google, gespeichert. Unsere Webseite ist so erstellt worden, dass mit dem Öffnen der Seite noch keine Daten von YouTube erhoben werden können. Wenn Sie sich das Video auf unserer Webseite anschauen möchten, werden Daten von YouTube erhoben und gespeichert. Mehr dazu auf https://policies.google.com/privacy/update?hl=de&gl=de. Sie stimmen dieser Erhebung und Speicherung mit dem Anklicken zu.
Zur Erledigung unserer Aufgaben und Abwicklung unserer Geschäftsprozesse nutzen wird die Dienste von externen Unternehmen und stellen diesen Daten zur Datenverarbeitung zur Verfügung. Dies ist z.B. beim Versand unserer Publikationen der Fall, weil wir dabei auf die Dienste eines Versanddienstleisters zurückgreifen. Auch bei der Mitglieder-, Interessenten- und Spendenverwaltung arbeiten wir mit externen Dienstleistern zusammen, die für uns die Datenbankarbeit erledigen.
Mit all diesen externen Dienstleistern schließen wir vorher Datenschutz-Vereinbarungen ab. Die Dienstleister dürfen die Daten nur für die Auftragserledigung nach unserer Anweisung benutzen und die Daten werden nach Erledigung des Auftrags gelöscht.

Verwendung von Cookies:

Zur bedarfsgerechten Gestaltung der Webseite und zu Marketingzwecken werden so genannte „Cookies“ eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Speicher Ihres Internet-Browsers gespeichert werden, sofern Ihr Browser die Speicherung von Cookies gestattet. Sie können dies über die Einstellungen Ihres Browsers selbst festlegen. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung Ihres Internet-Browsers bei zukünftigen Besuchen. Wenn Sie in unserem Shop Materialien bestellen, werden Cookies genutzt, um den Bestellprozess zu ermöglichen. Diese Daten werden nicht dazu genutzt, Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Dieser Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Die Ausübung des Widerspruchsrechts hat keine Auswirkung auf die Nutzbarkeit der Webseite.

Eingegebene Formulardaten:

Daten, die Sie selbst in Formulare auf unserer Seite eingeben, wenn Sie an Aktionen teilnehmen oder spenden, werden von Ihrem Browser auf Ihrem Gerät gespeichert, sofern Sie Ihren Browser entsprechend konfiguriert haben. Sie können diese Daten in den Einstellungen Ihres Browsers löschen oder mit einem Klick auf diesen Link: Formulardaten jetzt löschen

Online-Workshops, Telefonkonferenzen, virtuelle Mitgliederversammlung und Webinare via „Zoom“

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen, Onlinepressekonferenzen, eine virtuelle Mitgliederversammlung und Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Workshop“).
„Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Workshops“ steht, ist LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.

Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum „Online-Workshop“ direkt in der „Zoom“-App eingeben.
Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden.

Welche Daten werden verarbeitet?
Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenkategorien verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Workshop“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), Organisation (optional), E-Mail-Adresse (optional), Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Workshop“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese in dem „Online-Workshop“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des „Online-Workshops“ die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.
  • Um an einem „Online-Workshop“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Teilnehmende zum Zwecke ihrer Identifikation und Teilnahmeberechtigung zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Umfang der Verarbeitung

  • Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Workshops“ durchzuführen. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines „Online-Workshops“ erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.
  • Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.
  • Wenn Sie bei Zoom als Benutzer registriert sind, dann können bei Zoom Video Communications, Inc. Daten (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten, Umfrageergebnisse) bis zu einem Monat gespeichert werden.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten von LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e.V.verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Zoom“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Workshops“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Workshops“.

Empfänger / Weitergabe von Daten
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Workshops“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Workshops“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag „Global Data Processing Addendum“, abgeschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht.