Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Macht der Digitalkonzerne
Einfluss von Google und Co. zurückdrängen

Wenige Großkonzerne dominieren große Teile der digitalen Wirtschaft. Diese Konzentration von Macht ist gefährlich für die gesamte Gesellschaft und Demokratie.

Denn die Machtstellung der Digitalen-Riesen berührt Bereiche, die für Demokratie und Politik zentral sind: die Verbreitung von Informationen und der öffentlichen Debatte. Gleichzeitig gehören Google, Amazon und Co. zu den größten Lobby-Akteuren in Europa und den USA und machen sich ihre wirtschaftliche Stärke auch politisch zu Nutze.

Wir setzen uns für eine breite öffentliche Debatte um die Gestaltung der Digitalisierung ein. Wir machen uns stark für Ausgewogenheit und wollen einseitige Einflussnahme der Digitalkonzerne verhindern. Für eine demokratische Digitalisierung wollen wir die Macht und den Einfluss von Amazon, Google und Co. begrenzen.

Aktuelle Meldungen

8. Juni 2021
von Ulrich Müller
66 Kommentare

Die Macht von übermächtigen Konzernen beschneiden

Macht der Digitalkonzerne

Übermächtige Konzerne dominieren weite Teile unserer Wirtschaft und kontrollieren für die Gesellschaft wichtige Märkte wie etwa den Digital- oder Finanzsektor. Diese Konzentration von Macht schadet der Demokratie und dem Gemeinwohl. Deshalb fordern wir zusammen mit 23 weiteren Organisationen die Möglichkeit, Konzerne aufzuspalten und so deren Macht zu beschneiden. Weiterlesen

19. November 2020
von Max Bank
4 Kommentare

Mit harten Bandagen: Wie Google strengere Regeln für Internetplattformen verhindern will

Macht der Digitalkonzerne

Eine kürzlich geleakte Lobbystrategie zeigt, wie aggressiv Google gegen die geplanten strengeren Regeln für digitale Plattformen vorgeht. Denn an strengeren Regeln ist der einflussreiche Digitalkonzern nicht interessiert. Wir haben uns die Lobbystrategie von Google genauer angeschaut. Hier unsere detaillierte Auswertung zu den im Leak genannten Lobbyakteuren. Weiterlesen

4. November 2020
von Gastbeitrag

Warum Medien keine Geschenke von Google annehmen sollten

Macht der Digitalkonzerne

Gastbeitrag: Warum fördert Google Medien mit seiner Digital News Initiative? Der Deal zwischen Redaktionen und Verlagshäusern mit dem Mäzen aus dem Silicon Valley grenzt an Scheckbuch-Diplomatie, wenn Medienmacher sich danach selbst zensieren – und ist geschickte PR, wenn der Gesetzgeber darüber vergisst, das Ungleichgewicht zwischen Plattformen und traditionellen Medien anzugehen. Die Verlage hätten das Geld besser abgelehnt, meinen Ingo Dachwitz und Alexander Fanta von Netzpolitik. Weiterlesen