Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Team und Vorstand

GESCHÄFTSFÜHRUNGSTEAM


Heidi Bank, politische Geschäftsführerin (Köln)

hat Politikwissenschaft und Ökonomie studiert. Sie war viele Jahre in unterschiedlichen Initiativen und Sozialen Bewegungen aktiv, bevor sie LobbyControl mit gründete. Von Anfang an hat sie Wert auf eine unabhängige Finanzierung gelegt und erfolgreich dafür geworben, eine Vielzahl privater Spender/innen zu gewinnen. Seit 2007 ist sie im Vorstand und Teil der dreiköpfigen Geschäftsführung. “Ich habe erlebt, dass ökologische und soziale Belange unter die Räder kommen, weil große, einflussreiche Akteure ihre Lobbymacht ausnutzen können. Mit LobbyControl kämpfe ich dafür, dass das anders wird.”


Imke Dierßen LobbyControlImke Dierßen, politische Geschäftsführerin (Berlin)

studierte in Tübingen, Berlin und Hannover Politikwissenschaften. Von 2001 bis 2010 hat sie als Referentin für Europa und Zentralasien die Anliegen von Amnesty International gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertreten und erlebte dort, wie schwierig es für die Zivilgesellschaft sein kann, sich gegen einflussreiche Akteure aus der Wirtschaft durchzusetzen. Zuletzt war sie bei Amnesty Abteilungsleiterin und gehörte dem Leitungsteam an. Seit November 2015 unterstützt sie LobbyControl als politische Geschäftsführerin.


Ludwig Leijten, finanzieller und organisatorischer Geschäftsführer (Köln)

ist seit 2013 bei LobbyControl für Finanzen und die Verwaltung zuständig. Der promovierte Mathematiker hat viele Jahre in der Weiterbildung gearbeitet und  war geschäftsführender Projektleiter einer gemeinnützigen GmbH für Soziale Bildung. „Ich setze mich gerne dafür ein, dass unsere Demokratie transparenter wird und alle Meinungen gehört werden können, nicht nur diejenigen mit viel Geld.“

 

 

BÜRO KÖLN


 Max Bank LobbyControlMax Bank, Campaigner

promovierte an der Universität zu Köln in Volkswirtschaftslehre im Fachbereich Wirtschaftsgeschichte zum Thema „Stunde der Neoliberalen? Politikberatung und Wirtschaftspolitik in der Ära Adenauer.“ Bereits im Jahre 2007 absolvierte er ein Praktikum bei LobbyControl. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln arbeitete er gleichzeitig drei Jahre lang ehrenamtlich im Koordinierungskreis von Attac Deutschland mit den Schwerpunkten Banken und Finanzmärkte. Er ist bei LobbyControl Campaigner im EU-Bereich.


Lejla Bubic LobbyControlLejla Bubic, Spenderservice und Kommunikation

studierte Sozialpädagogik/Soziales Management in Würzburg und East Europaen Studies an der Freien Universität Berlin. Nach Ihrem Studium arbeitete sie zunächst im Bereich der Bildungs- und Begabungsförderung sowie des internationalen Fachkräfteaustausches. Seit Juni 2011 ist sie für Service und Kommunikation mit Förderer zuständig. Zusätzlich unterstützt sie die Geschäftsführung im Bereich der Finanzen und Veranstaltungsorganisation.


Felix Kamella, Campaigner

hat in Bonn Politische Wissenschaft, Osteuropäische Geschichte und Slavistik studiert. Seit Februar 2011 Campaigner im Kölner Büro. Er ist zuständig für unsere lobbykritische Online-Enzyklopädie Lobbypedia (ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award 2012), die Kampagne gegen Lobbyismus an Schulen und die Webseite des Vereins.


Fabian Kaske, Campaigner

hat in Köln Lehramt Sonderpädagogik mit dem Fächern Sozialwissenschaften und Deutsch studiert und im Anschluss das Referendariat an einer inklusiven Grundschule in Bonn absolviert. Er hat seit Juni 2017 als Campaigner die Themen Lobbyismus an Schulen, die Lobbypedia und die Webseite des Vereins betreut und unterstützt zudem unsere Social Media Kanäle.


Nina Katzemich LobbyControlNina Katzemich, EU-Campaignerin

hat in München und Berlin Politikwissenschaften und im Nebenfach Volkswirtschaftslehre studiert. Ein Jahr lang hat die Diplompolitologin nach dem Studium das Deutsche Institut für Menschenrechte in Berlin beim Aufbau unterstützt. Von 2003 bis 2008 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Irmingard Schewe-Gerigk MdB in der grünen Bundestagsfraktion. Wie Lobbyisten versuchen, das Parlament zu beeinflussen, hat sie also fünf Jahre lang aus nächster Nähe studiert. Seit Mai 2009 widmet sie sich bei LobbyControl in Köln der Lobbyregulierung in Brüssel.


Ulrich Müller LobbyControlUlrich Müller, Recherche und Analyse

Politikwissenschaftler aus Köln. Von 2001 bis Anfang 2005 arbeitete er bei der Menschenrechtsorganisation FIAN, davor am Max Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Er gehörte 2005 zu den Gründern von LobbyControl und war von 2006 bis 2016 geschäftsführender Vorstand. 2016 hat er die Geschäftsführung an Imke Dierßen übergeben. Seit Oktober 2016 verstärkt er den Bereich Recherche und Analysen.


Ronald Pabst LobbyControlRonald Pabst, Fundraiser

unterstützt seit Juni 2014 die Arbeit von Lobbycontrol. Zuvor hat er in seiner Heimatstadt Bochum studiert. Anschließend war er über zehn Jahre in verschiedenen Positionen für Mehr Demokratie e.V. tätig. In dieser abwechslungsreichen Zeit hat er den Landesverband NRW geleitet, die Homepage betreut und zuletzt die Gründung des internationalen Netzwerks Democracy International durchgeführt. Seine handwerklichen Fähigkeiten hat er mit berufsbegleitenden Studiengängen an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation und der Fundraising-Akademie vertieft.


Birte Voelkel, Fundraiserin

hat als Lehrerin gearbeitet und als freie Autorin Unterrichtsmaterialien erstellt. Nach einem dualen Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre und Dienstleistungsmanagement für Non-Profit-Organisationen in Stuttgart hat sie erste Erfahrungen im Fundraising gesammelt. Seit Oktober 2018 ist sie bei LobbyControl.


BÜRO BERLIN


Christina Deckwirth, Campaignerin

promovierte Politikwissenschaftlerin, hat in Marburg und York (Großbritannien) studiert. Seit Oktober 2011 arbeitet sie im Berliner Büro. Zuvor hat sie u.a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Marburg und als Referentin für Handels- und Investitionspolitik bei der globalisierungskritischen Organisation „Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung“ (WEED e.V.) gearbeitet. Sie recherchiert und macht Kampagnenarbeit zu konkreten Lobbyeinflüssen, insbesondere zu Wohnungspolitik, Reichtum und Einfluss und dem Abgasskandal. Sie verantwortet außerdem die lobbykritischen Stadtführungen durch das Regierungsviertel.


Timo Lange, Campaigner

Diplom-Politikwissenschaftler (FU-Berlin). Er arbeitet seit Mai 2011 für LobbyControl, zunächst in Köln als EU-Referent. Seit April 2012 ist er im Berliner Büro zuständig für die Themenfelder Transparenz- und Lobbyregulierung (Lobbyregister, Interessenkonflikte, Nebentätigkeiten von Abgeordneten, Seitenwechsel, Abgeordnetenbestechung). Zuvor war er in der politischen Bildungsarbeit tätig. Bei LobbyControl engagierte er sich seit 2009 als Stadtführer durch die Berliner Lobbyszene.


Sebastian Meyer Pressereferent LobbyControlSebastian Meyer, Pressereferent

ist seit September 2016 zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei LobbyControl. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Lateinamerikanistik in Berlin und New Orleans hat er ein Volontariat bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung (Potsdam) absolviert und anschließend mehrere Jahre als freier Autor für verschiedene Print- und Onlinemedien gearbeitet. Von 2012 bis 2014 war er Leiter PR- und Marketing am Center for Global Politics (FU Berlin), danach Pressereferent bei Oxfam Deutschland.


Annette Sawatzki, Campaignerin

ergänzt das Team seit September 2015. Im Berliner Büro kümmert sie sich um das Themenfeld Lobbyregulierung und Transparenz sowie um die Organisation von Online- und Offline-Aktionen. Sie studierte Philosophie, Politikwissenschaft und VWL in Bonn, Berkeley und Hamburg. Anschließend arbeitete sie als freie Dokumentarin, Büroleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin von Bundestagsabgeordneten sowie als Campaignerin bei Campact e.V.

 

EHRENAMTLICHER VORSTAND


Heike Dierbach ist Diplom-Psychologin und ausgebildete Journalistin. Während ihres Studiums arbeitete sie mehrere Monate als internationale Beobachterin im Konfliktgebiet von Chiapas/Mexiko. Sie war Redakteurin und Chefin vom Dienst bei der taz, bevor sie als Pressesprecherin für den Bereich Energie und Klima zu Greenpeace ging. Seit 2004 arbeitet sie als freie Autorin mit Schwerpunkt Gesundheit für Print, Online, TV und Radio und entwickelt Konzepte und Medientrainings für Non-Profit-Organisationen. An LobbyControl beeindruckt sie, wie eine NGO mit wenigen Mitarbeitern eine so hohe Medienpräsenz erreicht.


Lea Hartung war LobbyControl bereits seit Jahren als Fördermitglied verbunden, bevor sie im Oktober 2018 zum ehrenamtlichen Vorstand gewählt wurde. Seit Anfang 2018 leitet die gebürtige Wolfsburgerin die Community-Projekte in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, welche die Bibliothek zu einer Plattform der Stadtgesellschaft machen sollen. Zuvor war sie Geschäftsführerin des ADFC Brandenburg. Lea Hartung hat Europäische Medienkultur in Weimar und Lyon studiert und über „Die Entstehung der neoliberalen Regierungsrationalität am Beispiel der Mont Pèlerin Society“ promoviert.


Leonce Röth ist seit Oktober 2018 Vorstand bei LobbyControl. Er hat an der Universität Köln promoviert und arbeitet derzeit am Cologne Center for Comparative Politics. Forschungsschwerpunkte sind die Auswirkungen des Marktliberalismus, Ursachen und Folgen politischer Dezentralisierung sowie Wirtschafts- und Sozialpolitik. Zunehmend beschäftigt er sich auch mit dem Einfluss sozialer Medien auf politische Prozesse. Forschungsaufenthalte in Stockholm und Bozen. Studiert hat Leonce Röth Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Berlin, Bielefeld und Köln.


Arne Semsrott arbeitet bei der Open Knowledge Foundation als Projektleiter des Portals FragDenStaat.de und beschäftigt sich dort vor allem mit Informationsfreiheit und Transparenz. Zudem schreibt er als freier Journalist regelmäßig für Le Monde Diplomatique und netzpolitik.org und ist im Beirat des Whistleblower-Netzwerks. Zuvor hat der gebürtige Hamburger fünf Jahre lang im Führungskreis von Transparency International das Projekt Hochschulwatch geleitet. Für dieses Projekt und und FragDenStaat erhielt er 2015 und 2016 den Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus in der Kategorie Medienprojekt. Studiert hat Arne Semsrott Politikwissenschaften in Berlin und Hamburg. Mit LobbyControl ist er seit Jahren eng verbunden, hat als Scout rund 50 Lobby-Stadtführungen durch Berlin gemacht. Vorstand seit Oktober 2018.

 

Weitere ehrenamtliche oder Teilzeitkräfte unterstützen uns bei einzelnen inhaltlichen und administrativen Aufgaben. In Berlin übernehmen zur Zeit sechs LobbyScouts unsere Stadtführungen durch die Berliner Lobbyszene.