Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

| Keine Kommentare

Lobbykritische Stadtführungen 2020: Start in die neue Saison – Achtung: Corona-Update

Stadtführungen Berlin

Achtung: Angesichts der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus finden unsere lobbykritischen Stadtführungen zunächst bis zum 19. April 2020 nicht statt.

Seit nunmehr über 10 Jahren erkunden wir das Regierungsviertel in Berlin mit unseren Stadtführungen. Zwei mal haben wir bereits einen Stadtführer – den LobbyPlanet Berlin – geschrieben. Und jeden Winter aktualisieren wir unsere Stadtführung und starten mit frischer Motivation und neuen Geschichten. Auch 2020 wollen wir wieder aufzeigen, wo die Lobbyist*innen sitzen und was sie tun. Anfang März sind wir mit unserer überarbeiteten und aktualisierten Tour in die neue Saison gestartet. Seien Sie dabei!

Stadtführung mit Lobbycontrol

Von Martin Jähnert

Was ist 2020 besonders wichtig?

Besonders wichtig erscheint uns – und nicht nur uns – das Thema Klimawandel. Daher setzen wir hier einen Schwerpunkt. Wie agieren die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie? Sie sagen, sie wären für den Klimaschutz. Wir schauen genauer hin. Auch RWE bemüht sich um ein grünes Image. Fast unbemerkt durch die Öffentlichkeit tragen sie aber weiterhin Pro-Braunkohle-Argumentationen sogar bis hinein in die Klassenzimmer unserer Kinder.

Und natürlich darf beim Thema Klima die Autolobby nicht fehlen, deren Spuren sich im Regierungsviertel an jeder zweiten Ecke finden. Dazu nehmen wir den Rat der Europäischen Union schärfer in den Blick. Dort spielt die deutsche Bundesregierung eine besonders wichtige – und intransparente – Rolle. Und wer die Bundesregierung im Rahmen europäischer Politik auf seine Seite ziehen will, der oder die tut das im Berliner Regierungsviertel. Mehr dazu auf unserer neuen Stadtführung 2020.

Wie schon in den letzten Jahren schauen wir uns auch eine weniger bekannte Branche an: die Bierlobby. Hier geht es darum, wie Politiker*innen von Lobbyverbänden umgarnt werden und welche Folgen diese Nähe zwischen Politik und Industrielobby hat.

Schulklassen, offene Touren und Gutscheine

Für Schulklassen haben wir unsere Tour wieder etwas interaktiver gemacht. Bei einer Ultra-Kurz-Recherche zur Lobbyarbeit der Digital-Konzerne erfahren Jugendliche, was man in Deutschland eben alles nicht sehen kann und was wir dagegen tun können.

Unsere offenen Touren (für Einzelpersonen) waren im letzten Jahr noch stärker nachgefragt als in den Jahren zuvor. Daher versuchen 2020, noch mehr davon anzubieten. Die ersten beiden Touren im März sind schon wieder ausgebucht. Hier geht‘s zur Anmeldung. Wir bemühen uns, bei Bedarf auch zusätzliche Touren anzubieten. Für diese offenen Touren verkaufen wir auch Gutscheine – ein sehr bewährtes Geburtstagsgeschenk übrigens.

Unsere Gruppentouren führen wir gerne zum Wunschtermin durch – vor allem dann, wenn Sie rechtzeitig im Voraus buchen. Hier können Sie Ihre Gruppe anmelden.

LobbyPlanet Berlin – das Buch zur Tour

Und hier noch ein Tipp für alle, die keine Reise nach Berlin planen oder das Regierungsviertel lieber auf eigene Faust erkunden: Der LobbyPlanet Berlin ist überall ein guter Begleiter. Unser lobbykritischer Reiseführer von 2015 ist prall gefüllt mit Fakten und Geschichten rund um das Thema Lobbyismus. Auf 324 Seiten vermittelt er einen informativen und zugleich unterhaltsamen Einblick in die Lobbyszene Deutschlands. Hier können Sie Ihr Exemplar bestellen.

Fotos: dbb/2017

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.