Warenkorb

LobbyPlanet Berlin

10,00 

Der 2015 komplett überarbeitete Lobby Planet Berlin stellt Ihnen zahlreiche Lobbyorganisationen vor und erläutert ihre Methoden und Tricks. Eine Neuheit sind thematische Touren zur Energie- und Gesundheitslobby. Er ist so eine anschauliche Einführung in den Berliner Lobbydschungel. Sueddeutsche.de schrieb über die erste Auflage: “Wer die Touren abläuft, hat danach ein ganz neues Bild von Deutschland”.

 

324 Seiten, sechs vorgeschlagene Routen durch das Regierungviertel und zwei Spezialtouren zur Gesundheitslobby und Energielobby.

 

 

Kategorie:

Beschreibung

Immer mehr Lobbyisten siedeln sich im Berliner Regierungsviertel an. Die Szene wird immer kleinteiliger und undurchsichtiger. Mit unserem LobbyPlanet bringen wir Licht ins Dunkel. Wir klären auf über bekannte und unbekannte Akteure, verborgene Treffpunkte und fragwürdige Strategien der Einflussnahmen. Erkunden Sie mit uns, wie es um die deutsche Lobbyszene steht.

Geschichten der Berliner Lobbyrepublik

Entlang der glitzernden Fassaden führt der LobbyPlanet durch das Berliner Regierungsviertel und zeigt anschaulich, wie Lobbyisten die Politik beeinflussen. Auf den über 100 Stationen stoßen wir auf Geschichten wie diese:

  • In Europa kann ein Geländewagen als umweltfreundlicher gekennzeichnet werden als ein Kleinwagen. Die Auto-Lobby hat die entsprechende Verordnung eigenhändig verfasst. Und die Politik hat den Text fast vollständig übernommen.
  • Die Finanz-Lobby ist eng mit Politik und Aufsichtsbehörden verflochten. Die Deutsche Bank hat ein umfangreiches Netzwerk aus ehemaligen Entscheidungsträgern aufgebaut. Dazu gehören und gehörten Spitzenleute aus dem Finanzministerium, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genauso wie auch der US-Notenbank Fed.
  • Auch vor den Schultüren stoppt der Lobbyismus nicht: Jahrelang kooperierte der Energiekonzern Exxon mit Schulen in genau den Regionen, in denen die umstrittene Förderung von Erdgas durch Fracking geplant ist. LobbyControl hat das an die Öffentlichkeit gebracht und Exxon dort aus den Schulen vertrieben.
  • Ein Entwicklungsminister kann übergangslos zum Rüstungslobbyisten mutieren, sogar wenn er zuvor an Entscheidungen über Rüstungsexporte beteiligt war. So geschehen im Juli 2014. Der Name des dreisten Seitenwechslers: Dirk Niebel.

Gesundheit und Energie: Spezialrouten per Fahrrad

Unser neuer LobbyPlanet bietet ein besonderes Schmankerl. Zwei Routen, die sich am besten per Fahrrad abfahren lassen, führen uns zu zwei wichtigen Themen: Gesundheit und Energie. Weitere Themen finden Sie im Inhaltsverzeichnis.

Auf der Energieroute geht es um Kohle, Atom und Fracking, aber auch die Lobby der Erneuerbaren Energien. Hier erfahren wir, wie eine Agentur die Interessen der Atomlobby an die Medien vermarket, wie RWE Kommunalpolitiker mit satten Sitzungsgeldern versorgt oder Vattenfall die Lausitz mit Sponsoringeldern überzieht. Beide thematischen Spezialrouten geben so eine Gesamtschau der verschiedenen Akteure, die in einem Politikfeld Einfluss nehmen oder beeinflusst werden.

Zusätzliche Information

Gewicht 370 g