Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Mitmachen! Online-Aktion für ein Lobbyisten-Register gestartet

Lobbyregister

Unter dem Motto „Wer – wie viel – für wen? Wer das nicht sagt, muss gehen!“ haben wir heute Morgen mit einer symbolischen Aktion ein verpflichtendes Lobbyistenregister gefordert. Wir enthüllten im Berliner Zentrum einen „Lobbyisten-Scanner“, der Geldscheine, Firmenlogos,und Gesichter bekannter Lobbyisten zeigte und starteten zeitgleich unseren Online-Appell an den Bundestag. Bitte beteiligen Sie sich und helfen Sie, Lobbyisten zu Transparenz zu verpflichten! Hier geht’s zum Appell.
dscf0168-lobbyisten-scanner-enthuellt_klein

Hintergrund unserer Aktion war der zweite Tag der offenen Tür der Berliner Lobbyisten, genannt „Seitensprünge“. So interessant es sein mag, einmal einen Blick in die Repräsentanz des Deutschen Brauerbundes oder die Räume der Tabaklobby zu werfen – wir finden, dass einen Tag lang Büros besichtigen und Vorträge hören noch lange keine Transparenz schafft. Denn das ganze Jahr über findet Lobbyismus hinter verschlossenen Türen statt (und auch am „Tag der offenen Tür“ bleiben wichtige Fragen nach Kunden und Lobbybudgets unbeantwortet). Für echte und dauerhafte Transparenz kann nur ein verpflichtendes Lobbyisten-Register sorgen, das 365 Tage im Jahr Antworten darauf gibt, wer mit wie viel Geld und in wessen Auftrag die Politik beeinflusst.

Deshalb haben wir heute den Online-Appell „Lobbyisten zu Transparenz verpflichten“ gestartet. Mit wenigen Klicks können Sie die Abgeordneten des Bundestages auffordern, ein Lobbyisten-Register einzuführen. Die Unterschriftenliste wird LobbyControl im Herbst den Mitgliedern des neu gewählten Bundestags überreichen. Denn das Thema ist bereits auf der politischen Tagesordnung in Berlin angekommen. Letzte Woche hat sich der Innenausschuss in einer Anhörung damit befasst; die Forderung nach einem verpflichtenden Lobbyisten-Register hat Eingang in die Wahlprogramme von SPD, Grünen und Linken gefunden. Jetzt ist es Zeit, dass den Worten Tagen folgen. Mit Ihrer Unterstützung werden wir dafür sorgen, dass die neue Bundesregierung das Thema gleich wieder auf dem Tisch hat. Helfen Sie, dass Lobbyisten zu Transparenz verpflichtet werden – unterschreiben Sie jetzt! Hier geht’s zum Appell.

Mehr Fotos von der Aktion:

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um eine größere, druckfähige Version zu erhalten

Scanner verhüllt


dscf0160-enthuellung1_klein

Mit dem Lobbyisten-Register setzen wir unseren „Lobbyisten-Scanner“ in Gang…

dscf0162-enthuellung2_klein

Sichtbar wird, welche wichtigen Fragen ein Lobbyisten-Register beantworten müsste:


dscf0163-enthuellung3_klein

Wer mit wie viel Geld und in wessen Auftrag die Politik beeinflusst!

Bitte unterstützen Sie unsere Forderung nach einem verpflichtenden Lobbyisten-Register und unterzeichnen Sie unseren Appell an den Bundestag!

Heidi Bank

Autor: Heidi Bank

Politikwissenschaftlerin, Jahrgang 1978, hat in Bremen und Lille (Frankreich) Politikwissenschaft und Ökonomie studiert. Seit Herbst 2007 ist sie gemeinsam mit Ulrich Müller hauptamtlich als geschäftsführender Vorstand tätig.

Kommentare sind geschlossen.