KurzmeldungVerdeckte PR – Rüge für den VDB, die EPPA GmbH und Berlinpolis
Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) – das Selbstregulierungs-Gremium der PR-Branche – hat eine öffentliche Rüge (pdf) gegen den Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e.V. (VDB), die Agentur EPPA GmbH und Berlinpolis ausgesprochen und verurteilt die unlauteren Methoden der verdeckten PR auf das Schärfste. Hintergrund für diese Rüge ist die von LobbyControl in diesem Sommer […]
weiterlesen
KurzmeldungPR-Rat rügt Berlinpolis
Sowohl die Berlinpolis GmbH als auch die Berlinpolis e.V. um Daniel Dettling haben vom Deutschen Rat für Public Relations (DRPR) eine öffentliche Rüge erhalten (pdf). Anlass ist die verdeckte Meinungsmache der Denkfabrik für die Deutsche Bahn AG im Jahr 2007, die LobbyControl Ende Mai aufgedeckt hat. Die nachträgliche Rüge ist natürlich eine Bestätigung für unsere […]
weiterlesen
KurzmeldungPR-Rat rügt EPPA GmbH und Deutsche Bahn
Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat im Falle des PR-Skandals der Deutschen Bahn deutliche Worte (pdf) gefunden. Besonders kritisch sei das Verhalten der Lobbyisten der EPPA GmbH zu werten. Gerügt wird die Durchführung und Steuerung von Maßnahmen der verdeckten PR in den unterschiedlichen Medien. Zudem seien offenbar Überlegungen zur verdeckten politischen Kommunikation angestellt […]
weiterlesen
KurzmeldungPR-Rat ermittelt gegen Bauernverband
Wie wir berichteten hat der Deutsche Bauernverband seine „Internet-Task-Force“ dazu aufgerufen im Internet “Diskussionen und Meinungsbildung gegen den Bauernverband frühzeitig zu entdecken, aktiv einzugreifen oder selbst auch Themen positiv zu besetzen”. Dadurch soll „indirekt positive Werbung für die Land- und Forstwirtschaft und dessen Berufsverband“ gemacht werden. Die „Internet-Task-Force“ setzt sich zusammen aus praktischen Landwirten, Mitgliedern, […]
weiterlesen
KurzmeldungIntransparenter Lobbyist gerügt – Lobbyistenregister nötig
Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) beschloss letzte Woche eine Rüge gegen Jan Burdinski wegen der intransparenten Lobbykampagne „Koalition Pro-Patienteninformation“. Interessant ist, dass Jan Burdinski auch Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (degepol) ist, die nun über das weitere Vorgehen wegen des Verstosses gegen den freiwilligen Verhaltenskodex berät.Der Fall zeigt, dass auch in Deutschland ein verpflichtendes Lobbyistenregister notwendig ist, das die Lobbyisten zur Offenlegung ihrer Auftraggeber zwingt und dies mit wirklichen Sanktionen durchsetzen kann.
weiterlesen
KurzmeldungWeitere Rügen für Schleichwerbung – auch für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft
Der deutsche PR-Rat (DRPR) hat erneut Verbände und Unternehmen wegen Schleichwerbung gerügt. In sieben Fällen wurde illegales „Produkt- und Themen-Plazierungen“ in TV-Sendungen der ARD (Marienhof) und Sat1 kritisiert (Rüge als pdf) Betroffen sind u.a. die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der Bundesverband der Arzneimittelhersteller, die PR-Firma K+W und der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Dieser erkennt die […]
weiterlesen
KurzmeldungPR-Rat rügt Schleichwerber
Der deutsche PR-Rat hat am Dienstag eine Reihe öffentliche Rügen gegenüber Schleichwerbern in der ARD-Serie Marienhof ausgesprochen. Gerügt wurden die Arbeitgeber-Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), L’Tur, der Deutsche Lotto- und Toto Block und das Hilfswerk WorldVision. Außerdem gab es eine Rüge für die vermittelnden Agenturen Kultur + Werbung und H.+S. Unternehmensberatung von Andreas Schnoor. Keine […]
weiterlesen