Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Finanzbericht 2019

Der Finanzbericht ist Teil unseres Jahresberichts 2019/20

Das Jahr 2019 ist aus finanzieller Sicht sehr erfolgreich gelaufen. Der Großteil unserer Einnahmen beruht weiterhin auf dem Engagement der vielen Privatpersonen, die uns als Spender:innen und Fördermitglieder eine flexible und unabhängige finanzielle Basis sichern. Erneut habe wir unsere Erwartungen übertroffen und sowohl mehr Fördermitglieder als auch viele neue Spenderinnen und Spender dazugewonnen.

LobbyControl-Jahresbericht 2019/20

Einnahmen

LobbyControl hatte 2019 Einnahmen in Höhe von insgesamt 1.464.268 Euro. Das ist ein Zuwachs von fast 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Den Großteil der Einnahmen machen die Mitgliedsbeiträge unserer Fördermitglieder und die Spenden der Spender:innen aus, welche uns 2019 rund 1.266.005 Euro und demnach knapp 86,5 Prozent der Einnahmen sichern. Insgesamt haben uns im vergangenen Jahr 10.152 Privatpersonen unterstützt, davon 5.967 regelmäßig zahlende Fördermitglieder. Das ist ein Zuwachs von 682 Fördermitgliedschaften im Vergleich zum Jahr 2018.

Das Wachstum der Mitgliedsbeiträge und Spenden setzte sich auch 2019 weiter fort. Insbesondere die Spenden haben ein Plus gegenüber 2018 von 31 Prozent zu verzeichnen.

Weiterhin bilden kleine und mittlere Spenden unsere wichtigste Finanzbasis. Die Unterstützenden, die 2019 maximal 100 Euro gespendet haben, sicherten 27 Prozent unserer Spenden. Weitere 42 Prozent haben uns mit Spenden zwischen 100 Euro und 500 Euro unterstützt .

Unsere lobbykritischen Stadtführungen in Berlin erfreuten sich auch 2019 weiterer großer Beliebtheit. Insgesamt wurden knapp 300 Touren durchgeführt. Gemeinsam mit dem Verkauf unserer Publikationen trägt der Zweckbetrieb finanziell zwar lediglich zu rund 3 Prozent unserer Einnahmen bei, ideell erfüllen wir damit jedoch unsere wichtige politische Bildungsarbeit.

Die institutionelle Förderung durch Stiftungen machte knapp 10 Prozent unserer Einnahmen aus. Wir listen jedes Jahr Zuwendungen von institutionellen Spendern ab 100 Euro auf; zudem veröffentlichen wir die Namen aller privaten Spender:innen, die uns im vergangenen Jahr mit einer Spendensumme ab 10.000 Euro unterstützt haben.

2019 erhielten wir 60.000 Euro von unserem langjährigen Förderer, der Olin gGmbH (www.olinggmbh.de), die uns erfreulicherweise auch für 2020 und 2021 wieder eine Unterstützung zugesichert hat. Zudem unterstützte uns im zweiten Jahr in Folge die Schöpflin Stiftung (www.schoepflinstiftung.de) mit 80.000 Euro. Auch die Schöpflin Stiftung hat uns bereits für die Jahre 2020 bis 2022 eine weitere Förderung zugesagt, worüber wir uns sehr freuen. Vielen Dank! Von Privatpersonen bekamen wir 106.000 Euro von Frau Bettina Bock, 51.000 Euro von Herrn Frank Hansen und 48.746 Euro von Herrn MarcUwe Kling. Ein großes Dankeschön für diese großzügige Unterstützung!

Ausgaben

LobbyControl verzeichnet 2019 Ausgaben in Höhe von insgesamt 1.199.264 Euro und liegt damit um knapp sieben Prozent über den Ausgaben des Vorjahres. Die höheren Ausgaben sind hauptsächlich in den höheren Personalkosten begründet. Die Gehälter wurden, der Tariferhöhung im öffentlichen Dienst folgend, entsprechend erhöht.

Mit fast 810.000 Euro machen die Personalkosten rund zwei Drittel der Ausgaben aus. Ende 2019 hatte LobbyControl 15 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die teilweise in Teilzeit tätig sind (das entspricht zehn Vollzeitäquivalenten), fünf Hilfskräfte und Assistent/innen und einen Praktikanten. Darüber hinaus führten 2019 zehn Stadtführer:innen für LobbyControl die lobbykritischen Stadtrundgänge in Berlin durch.

Die Sachkosten sind im Vergleich zum Vorjahr insgesamt auf gleichem Niveau geblieben. Es gab außerplanmäßige Ausgaben für Personalberatung und juristische Beratungen im Kontext der unsicheren Rechtslage bei der Gemeinnützigkeit von Nichtregierungsorganisationen.

Ergebnis

2019 haben wir mit einem positiven Ergebnis von 265.004 Euro abgeschlossen. Damit wurde sowohl das geplante Ergebnis als auch das Vorjahresergebnis übertroffen, was insbesondere auf die über den Erwartungen liegenden Spenden sowie auf einzelne Großspenden zurückzuführen ist. Ein Teil des Überschusses haben wir in die Betriebsmittelrücklagen überführt, um für unsicherere Zeiten vorzusorgen. Der Rest ist für die Umsetzung unserer zahlreichen geplanten Projekte sowie für die zum Teil erst ab 2020 in voller Höhe anfallenden laufenden Personalkosten vorgesehen und wird somit satzungsgemäß innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist ausgegeben.

Der Jahresabschluss 2019 wurde von einem unabhängigen Steuerberater geprüft und testiert. Den Bericht können Sie hier herunterladen.

Ausblick

2020 wird ein besonderes Jahr, die Corona-Krise hat auch LobbyControl getroffen. Derzeit haben wir keine Rückgänge zu unseren geplanten Einnahmen zu verzeichnen. Aber die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise lassen sich noch nicht absehen.

Um unsere Ziele zu erreichen und unsere Wirkung weiter auszubauen, brauchen wir eine stabile finanzielle Basis. Jeder Beitrag stärkt transparente Politik und unsere Demokratie! Auch für 2020/21 freuen wir uns deshalb über Ihre Spenden und Fördermitgliedschaften.

Jetzt spenden! Jetzt Fördermitglied werden!
Laura Große

Autor: Laura Große

Arbeitet bei LobbyControl zu Lobbyismus in der EU-Politik.