Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Los geht’s: Auf Tour gegen TTIP und CETA!

Handel: CETA, TTIP, TiSA, JEFTA

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir immer wieder auf die Gefahren für die Demokratie hingewiesen, die von regulatorischer Zusammenarbeit im TTIP-Abkommen ausgehen. Eine Woche vor dem Besuch von Präsident Obama auf der Hannover Messe geht es nun auf Tour, um unsere Kritik in ganz Europa zu verbreiten.

Reise durch Europäische Hauptstädte

Das Foto zeigt Max Bank von LobbyControl bei einem Vortrag.

Das Foto zeigt Max Bank von LobbyControl bei einem Vortrag.

Wir werden ab Montag in einer Reihe von europäischen Hauptstädten zu TTIP und CETA Gespräche führen und Vorträge halten, darunter in Berlin, Warschau, Stockholm, Barcelona und Ljubljana. In Stockholm steht unter anderem auch eine Anhörung im schwedischen Parlament an.

Unsere gemeinsame neue Studie mit Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) zeigt, dass Verfahren der regulatorischen Zusammenarbeit bereits in der Vergangenheit genutzt wurden, um Rechtsetzung im öffentlichen Interesse zu verzögern, zu verwässern und ganz zu verhindern. Diese Studie wollen wir nun in ganz Europa verbreiten. Denn die regulatorische Zusammenarbeit, die im Rahmen von TTIP geplant ist, würde solche Verfahren dauerhaft festschreiben, und das wollen wir verhindern!

Unterwegs mit Experten aus den USA und Kanada

Neben uns sind weitere Experten aus den USA und Kanada angereist. Maude Barlow und Sharon Treat gehören zu den führenden Köpfen der TTIP– und CETA-Kritik in den USA und Kanada und werden darüber berichten, wie die Auseinandersetzung dort geführt wird, welche Erfolgsaussichten die Bewegung dort hat – und wie wir uns gegenseitig unterstützen können.

Wir berichten live von der Tour – stärken Sie unsere Kritik

Von den einzelnen Stationen der Tour berichten wir über unseren Facebook-Account. Folgen Sie uns die Woche über bei unserer Tour und tragen auch Sie zur Verbreitung unserer Kritik an TTIP und CETA bei.

Weitere Informationen

Max Bank

Autor: Max Bank

Campaigner im EU-Bereich. @max_bank

Kommentare sind geschlossen.