Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Neue Stadtführungssaison startet mit aktualisierter Tour

Stadtführungen Berlin

Am 11. März geht es wieder los: Bei hoffentlich wieder angenehmeren Temperaturen starten unsere lobbykritischen Stadtführungen durch das Berliner Regierungsviertel. Auf den Spuren der Lobbyisten erläutern wir, was Lobbyismus ist und warum Interessenvertretung sinnvoll ist und zugleich problematisch sein kann. Wir stellen direkt vor der Haustür verschiedener Lobbyakteure die Positionen, Strategien und Tricks von Lobbyisten vor und gehen auf aktuelle Beispiele ein. Gleichzeitig erläutern wir, welche Möglichkeiten es gibt, Lobbytätigkeiten zu regulieren.

Die Lobby-Stadttour am Pariser Platz

Für diese Saison haben wir unser Programm aktualisiert und neue Stationen ausgearbeitet – so zum Beispiel zum Alltag eines Abgeordneten mit einer Station vor den Bundestagsbüros in der Wilhelmstraße. Im letzten Jahr sind unsere Touren auf großes Interesse gestoßen: Unsere Stadtführer/innen haben rund 100 Gruppen mit je 20-30 Teilnehmer/innen von der Friedrichstraße über den Boulevard Unter den Linden bis zum Reichstagsgebäude geführt.

Sie können an unseren Führungen als Einzelperson oder als Gruppe teilnehmen. Die nächsten Termine für offene Touren sind der 11. März und der 15. April, jeweils um 14 Uhr. Wenn Sie eine Tour für eine Gruppe buchen wollen, vereinbaren Sie bitte einen Termin. Weitere Informationen und die Anmelde-Details finden Sie auf der Schwerpunktseite für die Stadtführungen.

Christina Deckwirth

Autor: Christina Deckwirth

Dr. Christina Deckwirth, Politikwissenschaftlerin, geb. 1978, vertritt LobbyControl in unserem Berliner Büro gegenüber Politik und Medien.

Kommentare sind geschlossen.