Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

LobbyControl erhält Fairness-Initiativpreis

Fairness-Initiativpreis-Verleihung

Verleihung des Fairness-Initiativpreises

Am 29. Oktober nahm LobbyControl-Vorstand Dieter Plehwe den Fairness-Initiativpreis der Fairness-Stiftung in Empfang. 300 Gäste nahmen an der Verleihung in Frankfurt am Main teil. Zugleich wurde der Deutsche Fairness Preis an den Vorstandssprecher der GLS-Bank, Thomas Jorberg, verliehen. Wir freuen uns, dass unsere Arbeit als Beitrag zur gesellschaftlichen Fairness gewürdigt wird. Denn tatsächlich sind verdeckte Einflussnahme auf staatliche Entscheidungen, Verflechtungen und Machtungleichgewichte Probleme, die uns alle betreffen – weil sie eben zu einseitigen Politikergebnissen führen.

Ein ausführlicher Bericht der Veranstaltung mit Fotos und der Begründung des Kuratoriums für die Preisvergabe findet sich auf der Webseite der Fairness-Stiftung. Wir sehen den Preis auch als Bestätigung, dass Lobbykritik ein wichtiges Thema für die breite Öffentlichkeit ist. Und hoffen, dass er auch dazu beiträgt, bekannter zu machen, dass wir in Deutschland mehr Transparenz und Schranken für den Lobbyismus brauchen.

Die Fairness-Stiftung hält die Arbeit von LobbyControl für einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Fairness. Sie auch? Dann unterstützen Sie uns durch eine Spende oder werden Sie Fördermitglied. Noch läuft unsere Fördermitglied-Aktion: jedes neue Fördermitglied bekommt als Willkommensgeschenk das Buch „Korrupt – Wie unsere Politiker und Parteien sich bereichern und uns verkaufen“ des Journalisten Matthew Rose.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

Mitgründer von LobbyControl, seit 2016 Schwerpunkt Recherche und Analyse. @mueller_uli

Kommentare sind geschlossen.