Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Neuauflage des Lobby Planet Brussels erschienen

Lobbyismus in der EU

Ab sofort gibt es den englischsprachigen „Lobby Planet Brussels – The EU quarter“ in einer überarbeiteten und aktualisierten Auflage. Auf 48 Seiten bietet der Stadtführer ausführliche Informationen über die wichtigsten Lobby-Akteure in Brüssel. Auf einer Fläche von nur wenigen Quadratkilometern befinden sich in Brüssel nicht nur die Organe der EU, sondern auch geschätzte 15 000 bis 30 000 Lobbyisten.

Nach einem einleitenden Teil kann man sich mit dem „Lobby Planet“ diesen Lobbyisten nähern. Drei unterschiedliche Routen zu den Themen Finanzlobby, Kohlenstoff Lobby und Lebensmittel-Lobby lassen erkennen, wie massiv der Einfluss der Wirtschaft in Brüssel ist. Insgesamt werden 41 Unternehmen, Denkfabriken und Lobbygruppen in kurzer und lockerer Form vorgestellt.

Der „Lobby Planet Brussels – The EU quarter“ kann hier kostenlos heruntergeladen werden (PDF, 4 MB)

Wir werden voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres eine deutsche Ausgabe der Neuauflage herausbringen. Wie schon bisher soll die deutsche Ausgabe um weitere Organisationen und Informationen ergänzt werden, die aus deutscher Sicht besonders interessant sind.

„Lobbyismus in Europa“
Auch auf Deutsch gibt es neue Literatur zum Thema Lobbyismus in Europa. Die Arbeitskammer Wien hat eine lesenswerte Sondernummer ihres EU Infobriefes herausgegeben. Zu Wort kommen unter anderem unser Mitarbeiter Timo Lange, der sich mit dem Thema „Transparenzregister & neue Verhaltensregeln für EU-Abgeordnete“ beschäftigt, sowie unser Vorstandsmitglied Dieter Plehwe zum Thema „Think Tanks und Lobbying“.

„Lobbyismus in Europa“ kann hier kostenlos heruntergeladen werden (PDF, 2 MB).

Felix Duffy

Autor: Felix Duffy

Studierte in Bonn Politische Wissenschaft, Osteuropäische Geschichte und Slavistik. Seit 2011 arbeitet er bei LobbyControl. @flxdffy

Kommentare sind geschlossen.