Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Climate Greenwash Award 2009 – jetzt abstimmen!

Lobbyismus in der EU

Anlässlich des World Business Summits on Climate Change vom 24.-26. Mai in Kopenhagen haben unsere Partner vom Corporate Europe Observatory zusammen mit dänischen Organisationen zur Wahl des „Climate Greenwash Awards“ aufgerufen. Nominiert sind sechs Unternehmen, die ihre Aktivitäten unter dem Deckmantel des Klimaschutzes „grünwaschen“: ArcelorMittal, BP, DONG Energy, Repsol, Shell und Vattenfall. Der Gewinner wird am Abend des 23. Mai in Kopenhagen bekannt gegeben.

Ab heute können Sie über den Gewinner des Climate Greenwash Awards abstimmen (auf Englisch, mit weiteren Informationen). Die Abstimmung läuft bis zum Freitag, den 22. Mai, 12:00 Uhr.

Hintergrund: Auf dem WBSCC werden u.a. Führungskräfte internationaler Unternehmen, Wissenschaftler und Ökonomen über den weiteren Umgang mit dem Klimawandel diskutieren. Die Ergebnisse sollen während der UN-Klimakonferenz im Dezember vorgetragen werden. Der Gipfel ist damit ein Vehikel, um die Ansichten der Unternehmen in die Klimaverhandlungen einzuspeisen. Der Greenwash Award soll die Kluft deutlich zwischen der grünen Rhetorik vieler Unternehmen auf der einen Seite und ihrem schmutzigen Kerngeschäft und fragwürdigen Klimaschutz-Vorschlägen auf der anderen Seite. Mehr Informationen zum Award und zu den Veranstaltern des WBSCC finden Sie auf der Webseite www.climategreenwash.org (englisch).

Kommentare sind geschlossen.