Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Aktion zur Abgeordnetenbestechung

Transparency International Deutschland hat seine Mitglieder gebeten, Abgeordnete zur Ratifizierung der UN-Konvention gegen Korruption aufzufordern (per Brief oder über die Dialogplattform abgeordnetenwatch.de). Voraussetzung für die Ratifizierung ist die Verschärfung des Straftatbestandes der Abgeordnetenbestechung, der bislang in Deutschland nur schwach gefasst ist. Man kann die Aktion sicher auch unterstützen, ohne formell Transparency-Mitglied zu sein ;-). Hintergründe zur nötigen Verschärfung finden Sie in einem Eckpunktepaper von Transparency (pdf). Auf der Transparency-Webseite findet man Antworten von Abgeordneten in Auszügen.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

War Mitgründer von LobbyControl, bis 2016 geschäftsführender Vorstand und von 2016-2022 als Rechercheur für LobbyControl tätig, zuletzt mit einem Fokus auf Digitalkonzerne und die ökonomische Macht großer Unternehmen. @mueller_uli

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Diese Aktion von Transparency International Deutschland ist aber auch eine Form von Abgeordneten-Bestechung ;-)