Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Noch zwei Wochen: wählen Sie die Gewinner der Worst EU Lobbying Awards 2007!

Lobbyismus in der EU

Wer hat in diesem Jahr den Negativpreis für das schlimmste irreführende und manipulative Lobbying in Brüssel verdient? Die Abstimmung läuft noch zwei Wochen: machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen gegen Irreführung und Manipulation!

Alle Kandidaten von BMW bis Shell finden Sie unter www.worstlobby.eu. Wählen Sie aus, wen Sie am schlimmsten finden, und stimmen Sie ab!

Neuigkeiten zu den Awards:

  • Es gibt zusätzliche animierte Banner.
  • Greenwash-Medienberichte im SZ-Magazin und Guardian.


Neue Banner und Flyer
Helfen Sie uns die Awards weiter bekannt zu machen. Sie können dazu unsere Vorlage für kleine Flyer nutzen (pdf). Außerdem gibt es eine neue Banner-Serie für die Awards. Einige Beispiele finden Sie am Ende des Beitrags, weitere Formate finden sich auf der Worstlobby.eu-Seite.
Flyer-Vorlage

Aktuelle Medienberichte über Greenwash
Das Süddeutsche Magazin berichtet heute unter der Überschrift „Das grüne Schmierentheater“ über Greenwash, also darüber, wie Unternehmen ihr Image grün färben. Der Artikel greift einige Kandidaten für die Worst EU Greenwash Awards auf (Airbus und das Deutsche Atomforum). Allerdings fehlt leider ein Verweis auf die Online-Abstimmung.

Der englische Guardian berichtete am Mittwoch, dass die ebenfalls nominierte Shell-Anzeige mit Schornsteinen, aus denen Blumen steigen, von der englischen Werbe-Behörde (der Advertising Standards Authority) als irreführend eingestuft wurde.

Die neuen Banner (animiert und einfach):

Worst EU Lobby Awards 2007 - www.worstlobby.eu

Worst EU Lobby Awards 2007 - www.worstlobby.eu

Statischer Button:

Worst EU Lobby Awards 2007 - www.worstlobby.eu

Weitere Formate (auch vertikal) gibt es auf www.worstlobby.eu.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

Mitgründer von LobbyControl, seit 2016 Schwerpunkt Recherche und Analyse. @mueller_uli

Kommentare sind geschlossen.