Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

| 6 Kommentare

Weitere Fotos von der Aktion Sommerpause

Hier gibt es weitere Fotos von der Aktion zum Ansehen und Runterladen:

Foto2 von der Aktion Keine Lobbyisten in Ministerien am 26. Juli 2007
Die “LobbyistInnen” geniessen die Sonne…, Quelle: LobbyControl (das Foto in höherer Auflösung)

Foto4 von der Aktion Keine Lobbyisten in Ministerien am 26. Juli 2007
… und die Zigarren, Quelle: LobbyControl (das Foto in höherer Auflösung)

Foto3 von der Aktion Keine Lobbyisten in Ministerien am 26. Juli 2007
Manche scheinen schon über die nächsten Projekte nachzudenken, Quelle: LobbyControl (das Foto in höherer Auflösung)

Foto5 von der Aktion Keine Lobbyisten in Ministerien am 26. Juli 2007
Sommerpause – und dann nach Hause!, Quelle: LobbyControl (das Foto in höherer Auflösung)

Weitere Informationen zu dem Thema: www.keine-lobbyisten-in-ministerien.de

Autor: Ulrich Müller

Mitgründer von LobbyControl, seit 2016 Schwerpunkt Recherche und Analyse.

6 Kommentare

  1. @der kleine mann im ohr

    Wir sind gerade dabei, noch mal wegen der Bertelsmann-Stiftung nachzuhaken. Zugleich sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ministerien nicht die einzige Form, auf Politik und Gesetze Einfluss zu nehmen – nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Es ist nur eine besonders eklatante Form der Interessenverflechtung zwischen Regierung, Unternehmen und (Wirtschafts)verbänden.

  2. ich denke nicht das es sinnvoll wäre solche aktionen zu “geilen” und populistischen parteiwerbepartys verkommen zu lassen.

    das würde der glaubwürdigkeit sehr schaden.

    sprichs doch einfach mal auf dem nächsten “grüne jugend” parteitag an… zusammen mit themen wie der legalisation von weichen drogen oder so.. vielleicht bekommt ihr dafür von der “hanf-lobby” einen kleinen zuschuss, damit die parteikasse nicht zusehr dadrunter leiden muss ;)

    in dem sinne:
    beste grüße

  3. Ich vermisse Bertelsmann. Ich dachte, die sitzen inzwischen auch überall in Ministerien und Verwaltung, und entwerfen sogar Gesetzesvorschläge. Die hier gezeigte Aufstellung suggeriert, dass Bertelsmann nicht dabei ist. How come?

  4. Super Aktion! Geht in die Schulen und macht Politik-Unterricht!

  5. Geil! Sagt mir doch bitte bitte nächstes Mal bescheid! Oder wollt ihr keine Parteimenschen dabei haben?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.