Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

von Arnim warnt Lammert vor Rechtsbruch

Nebeneinkünfte

Der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim hat die Entscheidung von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), vorerst keine Angaben zu Nebeneinkünften der Abgeordneten zu veröffentlichen, im Münchner Merkur als „ungeheuerlich“ bezeichnet: „Wenn der Bundestagspräsident als Chef der Bundestagsverwaltung erklärt, er werde das Abgeordnetengesetz erst einmal nicht vollziehen, stellt das die Ankündigung eines offenen Gesetzesbruchs dar.“

Anmerkung: Wenn sich Norbert Lammert nicht durch öffentlichen Druck zum Einlenken bewegen lässt, werden wir sicher über juristische Reaktionen nachdenken…

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

Mitgründer von LobbyControl, seit 2016 Schwerpunkt Recherche und Analyse. @mueller_uli