Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

INSM und FAS suchen Reformer des Jahres 2005

Zum dritten Mal lassen die Arbeitgeberkampagne Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) den Reformer des Jahres wählen. Neu dieses Jahr: die FAS-Leserinnen und Leser bekommen ein halbes Vorschlagsrecht. Fünf der zehn Kandidaten können von ihnen nominiert werden. Die Zeitfrist dafür ist sehr kurz: bis Mittwoch, den 2. November, müssen die Vorschläge eingehen (z.B. per Mail an reformer@faz.de mit kurzer Begründung). Die anderen fünf Kandidaten bestimmen INSM und FAS – ebenso wie die Jury, deren Entscheidung am Ende genauso viel zählt wie das Votum der Leserinnen und Leser. Das Verfahren sichert den Einfluss der INSM auf das Ergebnis. In den letzten Jahren hatten die meisten Jury-Mitglieder direkte Verbindungen zur Initiative. Allerdings wurde das von der FAS nicht transparent gemacht – vielleicht passiert das dieses Jahr… Weitere Infos auf der Webseite der FAS.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

War Mitgründer von LobbyControl, bis 2016 geschäftsführender Vorstand und von 2016-2022 als Rechercheur für LobbyControl tätig, zuletzt mit einem Fokus auf Digitalkonzerne und die ökonomische Macht großer Unternehmen. @mueller_uli

Kommentare sind geschlossen.