Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Vertraulich an LobbyControl wenden

Hier finden Sie einen Überblick über die Möglichkeiten, wie Sie sich vertraulich an LobbyControl wenden können.

Wir recherchieren derzeit besonders zur Lobbyarbeit der großen Digitalkonzerne wie Google, Facebook, Amazon & Co. Daher sind wir besonders an Hinweisen zu diesem Thema interessiert. Besonders hilfreich sind Hinweise, die durch entsprechende Dokumente gut belegt sind.

Kontaktmöglichkeiten
Für die vertrauliche Kontaktaufnahme können Sie das Tool Secure Connect von Tutanota nutzen. Alle eingefügten Daten und Anhänge werden dort automatisch mit einer starken Verschlüsselung geschützt. Diese Verschlüsselung betrifft die Verbindung zwischen Formular und uns. Den Weg der Daten von ihrem Ursprungsort bis zum Formular müssen Sie selbst schützen. Beachten Sie dazu unbedingt die Hinweise weiter unten.

Informationen können Sie uns auch anonym per Post zukommen lassen. Zum Beispiel, indem Sie uns einen USB-Stick mit Dokumenten schicken: LobbyControl e.V., Am Justizzentrum 7, 50939 Köln.

Wenn Sie einen PGP-Key haben, können Sie uns auch eine verschlüsselte E-Mail an hinweis@lobbycontrol.de schreiben. Hier finden Sie unseren PGP-Key (Fingerabdruck: B696 CEEB 3311 9BFC EFCA BE41 1D76 A0D9 370A 7875).

Was Sie grundsätzlich beachten sollten

  • Schreiben Sie uns nicht aus dem Büro oder von Ihrer beruflichen E-Mail-Adresse.
  • Nutzen Sie auch nicht Ihr Diensthandy oder Notebook. Nutzen Sie am besten einen fremden Rechner in einem Internet-Café oder einer Bibliothek.
  • Nutzen Sie möglichst den Tor-Browser, wenn Sie uns kontaktieren wollen. Damit können Sie Ihre Herkunft im Internet verschleiern.
  • Laden Sie die Dateien, wenn möglich, auf einen USB-Stick, ohne sie auf die Festplatte des Computers zu kopieren. Von dem USB-Stick können Sie die Daten einer E-Mail als Anhang hinzufügen oder in unserem Formular hochladen.
  • Löschen Sie nach dem Hochladen der Dateien den Browserverlauf oder den Cache, wenn Sie unser Formular nutzen.

Wichtiger Hinweis
Auch wenn Sie den Tor-Browser nutzen und Ihre Nachricht mit PGP oder Secure Connect verschlüsseln, kann das Teilen von vertraulichen Informationen und Dokumenten Sie in Gefahr bringen. Keine Software bietet hundertprozentigen Schutz.