Aktiv für Transparenz
und Demokratie.
Ein Mann steckt einen Umschlag mit Geld in sein Jackett

7. März 2016
von Annette Sawatzki

Dubiose Wahlkampfhilfe für AfD: Schnelle Aufklärung notwendig

Parteienfinanzierung

Unbekannte Spender haben rund zwei Millionen Gratiszeitungen finanziert, die zur Wahl der AfD aufrufen und an Haushalte in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg verteilt wurden. Der Organisator der Aktion hält die Spendernamen geheim, die AfD-Führung gibt sich ahnungslos. Der Vorgang bewegt sich in einem rechtlichen Graubereich der Wahlkampffinanzierung. Er sollte umgehend aufgeklärt werden – noch vor den Landtagswahlen. Weiterlesen