Schleichwerbung

Alle Themen

LobbyControl - All rights reserved
Lobbyismus an Schulen20.758 Stimmen für ein starkes Werbeverbot an Schulen
Die bildungspolitischen Sprecher aller fünf Fraktionen haben unseren Appell für ein starkes Werbeverbot an Schulen entgegengenommen. Über 20.000 Mal wurde der Online-Appell in den letzten Wochen unterzeichnet. Vielen Dank an alle, die unseren Protest gestärkt haben.
weiterlesen
KurzmeldungFünf Jahre Schleichwerbung der INSM
Heute gibt es ein kleines „Jubiläum“ zu „feiern“: vor fünf Jahren lief die erste Marienhof-Folge in der ARD mit verdeckter Schleichwerbung der Arbeitgeber-Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). „Mit ein bisschen Eigeninitiative werde ich schon irgendetwas finden! Wenn man was wirklich will, dann klappt das schon, früher oder später“, verkündete die Figur Jenny bei ihrer Stellensuche […]
weiterlesen
KurzmeldungLobby-Hinweise
Quer durch alle Branchen einige interessante Meldungen aus letzter Zeit, von der Autolobby bis zur Unternehmenssteuerreform:
weiterlesen
KurzmeldungLesetipp: Angriff der Schleichwerber
Heute in der Frankfurter Rundschau: Angriff der Schleichwerber. Die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ beweist immer wieder ihre perfide Kampagnenfähigkeit. Von Sabine Nehls und Magnus-Sebastian Kutz (beide Arbeitsstelle Medien und Politik, Universität Hamburg).
weiterlesen
KurzmeldungWeitere Rügen für Schleichwerbung – auch für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft
Der deutsche PR-Rat (DRPR) hat erneut Verbände und Unternehmen wegen Schleichwerbung gerügt. In sieben Fällen wurde illegales „Produkt- und Themen-Plazierungen“ in TV-Sendungen der ARD (Marienhof) und Sat1 kritisiert (Rüge als pdf) Betroffen sind u.a. die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der Bundesverband der Arzneimittelhersteller, die PR-Firma K+W und der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Dieser erkennt die […]
weiterlesen
KurzmeldungPR-Rat rügt Schleichwerber
Der deutsche PR-Rat hat am Dienstag eine Reihe öffentliche Rügen gegenüber Schleichwerbern in der ARD-Serie Marienhof ausgesprochen. Gerügt wurden die Arbeitgeber-Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), L’Tur, der Deutsche Lotto- und Toto Block und das Hilfswerk WorldVision. Außerdem gab es eine Rüge für die vermittelnden Agenturen Kultur + Werbung und H.+S. Unternehmensberatung von Andreas Schnoor. Keine […]
weiterlesen
KurzmeldungMedien-Nachrichten
1. SAT.1 zahlt (nur) 100.000 Euro für Schleichwerbung 2. Neuer Medienkodex des Netzwerk Recherche 3. Top Ten der vernachlässigten Medienthemen
weiterlesen
KurzmeldungSchleichwerbung bei SAT.1 – Versicherungsverband vorn dabei
Eine letzte Meldung vor der Weihnachtspause (via Finblog): Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz hat ihren Bericht über die Schleichwerbung bei Sat.1 veröffentlicht. Danach konnten in den Sendungen „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ und „17.30 Uhr Live aus Berlin“ Unternehmen und Interessenverbände durch direkte Vereinbarung oder über Vermittler wie WorldCom oder Connect TV Einfluss auf redaktionelle […]
weiterlesen
KurzmeldungPR, Medien und Haftungsfragen – ein Nachtrag zum jonet-Tag 2005
Beim Journalistenkongress jonet-Tag am letzten Wochenende wurde lebhaft über das Verhältnis von PR und Medien diskutiert. Peter Grabowski vom Netzwerk Recherche und Andreas Kunze (finblog.de) forderten eine strikte Trennung von PR und Medien. Andere Stimmen aus dem Publikum hielten eine eindeutige Trennung in der Praxis schwierig, gerade für freie Journalisten. Hitzig wurde es, als Peter […]
weiterlesen
KurzmeldungSchleichwerbung auch in SAT1
… berichtet die Süddeutsche Zeitung. Danach haben sich Pharma-, Versicherungs- und Finanzkonzerne mehrfach in das Frühstücks- und Vorabendfernsehen eingekauft. Die zuständige Landesmedienanstalt in Ludwigshafen hat ein Verfahren eingeleitet, die Pro Sieben SAT 1 Media AG will nun alle eigenen TV-Kanäle (Pro Sieben, Kabel 1, N24) auf Schleichwerbung überprüfen lassen.
weiterlesen
KurzmeldungINSM: ein „Marienhof“-Thema für 58.670 Euro
Der Schleichwerbe-Skandal rund um die ARD wird politischer: diese Woche berichtet der Evangelische Pressedienst (epd medien), dass in der ARD-Serie „Marienhof“ vor allem Interessenverbände schleichwerben ließen. Das geht aus einem Prüfbericht des ARD hervor. Danach ließ unter anderem die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) im Jahr 2002 für 58.670 Euro das Thema „Neue soziale Marktwirtschaft“ […]
weiterlesen