Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

LobbyPlanet Berlin – unser Stadtführer in den Medien

Stadtführungen Berlin
Pressekonferenz LobbyPlanetvorstellung_4

Unsere Pressekonferenz zur Vorstellung des LobbyPlanet am 3.9.2015 in Berlin

Letzte Woche haben wir unser neues Buch, den lobbykritischen Stadtführer LobbyPlanet, in Berlin vorgestellt. Die Pressekonferenz mit anschließender Stadtführung war gut besucht. Wir freuen uns über die breite Berichterstattung, die wir hier in Teilen dokumentieren.

Lesen Sie und hören Sie nach, wie verschiedene Medien bislang über den LobbyPlanet berichteten! Weitere Presseanfragen richten Sie bitte an presse[at]lobbycontrol.de.

Medienecho LobbyPlanet (Auszug)

Süddeutsche Zeitung, 4.9.: Warum Lobbyisten in Berlin jetzt Cappuccino verkaufen

Deutschlandfunk, 3.9.: Unsichtbar. Wo sich Lobbyisten einnisten (Audio)

Stern.de, 4.9.: Dieser Stadtführer zeigt 5.000 Lobbyisten

Haben die Berichte Lust auf mehr gemacht? Dann erfahren Sie hier mehr über den neuen LobbyPlanet. Das Buch ist 324 Seiten dick und kostet 10 Euro. Noch bis zum 30. September Weihnachten (verlängert!) können Sie den LobbyPlanet portofrei bestellen.

LobbyPlanet jetzt portofrei bestellen (bis zum 30.9.)!

Stadtführungen durch den Lobbydschungel

Lobbytour LobbyPlanetvorstellung_2

Wir bieten regelmäßig Stadtführungen für Einzelpersonen und für Gruppen an.

Und noch ein Hinweis: Stadtführungen bieten wir selbstverständlich nicht nur für Journalisten an. Für Einzelpersonen bieten wir regelmäßige Touren an. Auch Anmeldungen für Gruppenführungen nehmen wir gerne entgegen. Alle Informationen zu den Stadtführungen finden Sie hier.

 

Christina Deckwirth

Autor: Christina Deckwirth

Dr. Christina Deckwirth, Politikwissenschaftlerin, geb. 1978, vertritt LobbyControl in unserem Berliner Büro gegenüber Politik und Medien.

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Hallo,

    leider kann nicht mit meiner Person aktiv unterstützen, doch drängt es in mir, Euch vielen Dank für Eure Arbeit zu sagen, die ich als existenziell für unsere Demokratie empfinde.

    Bleibt bitte weiterhin in der wundes des Lobbyismuss, damit deren Schrei immer wieder zu hören ist.

    Mit einem Gruss aus Aschaffenburg
    Armin Prauser