Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Mehr zu den Beratern der EU

Lobbyismus in der EU

Frattini entlässt Berater
EU-Kommissar Franco Frattini will den Vertrag für seinen Sonderberater Walter Cretella-Lombardo nicht verlängern, wenn er diesen Monat ausläuft. Gegen Cretella-Lombardo wird in Rahmen eines Müllrecyclingskandals ermittelt, bei dem bis zu 200 Mio. Euro öffentliche Gelder veruntreut wurden (wir berichteten).

Neue Beratergruppe zum Klimawandel
Der Präsident der EU-Kommission, Barroso, hat eine neue Beratergruppe zum Klimawandel einberufen. Der „Advisory Group on Energy and Climate Change” gehören u.a. Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Nicholas Stern, dessen Bericht über die Kosten des Klimawandels letztes Jahr viel Aufsehen verursacht hat. Für die fossile Industrie sitzt Peter Sutherland, der Vorstandsvorsitzende des Ölkonzerns bp in dem Gremium. Interessant ist außerdem der französische Umweltaktivist Nicolas Hulot, der im französischen Präsidentschaftswahlkampf von beiden Lagern umworben wurde. Er ist zugleich gegen einen Atomausstieg und der französische Atomkonzern EdF ist der Hauptfinanzier seiner Stiftung „Fondation Nicolas Hulot“. Hulot ist für EdF eine ideale Figur in dem Bemühen, die Atomkraft als ökologisch und als Antwort auf den Klimawandel zu verkaufen (mehr zu ihm u.a. in der FAZ).

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

Mitgründer von LobbyControl, seit 2016 Schwerpunkt Recherche und Analyse. @mueller_uli

Kommentare sind geschlossen.