Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Schröder berät Bankhaus Rothschild

Noch ein Nebenjob: Altkanzler Gerhard Schröder wird laut Medienberichten Mitglied im European Advisory Council der Investmentbank Rothschild. Er solle seine internationale Expertise, vor allem in Wachstumsregionen wie Osteuropa, Russland, Türkei und China, einbringen – aber nicht im Deutschlandgeschäft beraten.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

War Mitgründer von LobbyControl, bis 2016 geschäftsführender Vorstand und von 2016-2022 als Rechercheur für LobbyControl tätig, zuletzt mit einem Fokus auf Digitalkonzerne und die ökonomische Macht großer Unternehmen. @mueller_uli

4 Kommentare

  1. Avatar

    Schon bevor Gerhard an die Macht kam, war klar was er zu erreichen hatte….Er bekommt jetzt einfach nur seine Belohnung dafür…Erschreckend welche Macht die Banken und das Geld haben

  2. Avatar

    Wer hätte das gedacht – vom Sozi zum Kapitaliasten. Jetzt zeigt er sein wahres Gesicht – nur Geld un´d Macht zählt für G.S. – Gesinnung ist Nebensache!

  3. Avatar

    KanzlerSchroeder.de ist auferstanden als Gaz-Gerd. ALLELUJAH.

  4. Avatar

    Mit den Produkten der Familie Rothschild kennt er sich ja bestimmt gut aus. Jedenfalls mit den Roten.