Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Internetportal für „Befreite Dokumente“

Unter dem Namen „Befreite Dokumente“ hat der Bielefelder Verein FoeBuD e.V. gemeinsam mit dem Chaos Computer Club ein neues Internetportal eingerichtet. Hier werden Akten gesammelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, die Bürgerinnen und Bürger zuvor über das neue Informationsfreiheitsgesetz (IFG) angefordert haben.

Das IFG ist seit 1. Januar diesen Jahres in Kraft. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann demnach nun Einsicht in Behördenakten verlangen, ohne dies speziell begründen zu müssen. Die Behörden sind verpflichtet, die gewünschte Auskunft zu erteilen, sofern nicht wichtige Gründe dagegen sprechen (siehe Blog-Eintrag).
Das Internetportal www.befreite-dokumente.de ermöglicht es BürgerInnen, JournalistInnen oder AnwältInnen, bisher nicht-öffentliche Informationen frei zugänglich zu machen. Zudem können Interessierte sich für eine Anfrage zusammenschließen und dadurch die z.T. hohen Gebühren sparen. Bisher sind noch sehr wenige Akten eingestellt, je mehr Menschen sich jedoch beteiligen, desto interessanter wird das Portal auch als Recherchequelle.

Kommentare sind geschlossen.