Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

EU will Product Placement erleichtern

Nach einem aktuellen Richtlinienentwurf soll laut epd medien es in Zukunft genügen, wenn am Anfang einer Sendung ein Hinweis auf das Placement für die Zuschauer gezeigt wird. Ausschließen will die Kommission demnach Product-Placement nur in Nachrichten, Dokumentarberichten, Sendungen zum politischen Zeitgeschehen sowie in Kinderprogrammen. Das Entscheidungsverfahren für die Richtlinie steht noch am Anfang. Weitere Informationen bei epd-medien.

Ulrich Müller

Autor: Ulrich Müller

War Mitgründer von LobbyControl, bis 2016 geschäftsführender Vorstand und von 2016-2022 als Rechercheur für LobbyControl tätig, zuletzt mit einem Fokus auf Digitalkonzerne und die ökonomische Macht großer Unternehmen. @mueller_uli

Kommentare sind geschlossen.