Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Finanzbericht 2020

Der Finanzbericht ist Teil des Jahresberichts 2020/21.

Trotz der Unsicherheiten im Pandemiejahr 2020 stehen wir finanziell auf sicheren Beinen. Treue Unterstützer:innen sichern uns durch Fördermitgliedschaften und Spenden eine unabhängige finanzielle Basis. Dieses Engagement ist gerade in kritischen Zeiten nicht selbstverständlich. Wir danken allen ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

LobbyControl-Jahresbericht 2020/21

Einnahmen

LobbyControl hatte 2020 Einnahmen in Höhe von insgesamt 1.659 T€. Das ist ein Zuwachs von gut 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Den Großteil der Einnahmen machen erneut die Mitgliedsbeiträge unserer Fördermitglieder und Spenden aus, welche uns 2020 knapp 89 % der Einnahmen sichern (1.472 T€).

Insgesamt haben uns im vergangenen Jahr 12.002 Privatpersonen
unterstützt, davon 6.552 regelmäßig zahlende Fördermitglieder, 585 mehr als im Vorjahr. Insgesamt sind die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden auch in 2020 weiter angestiegen (siehe Diagramm „Vergleich des Spenden- und Beitragsaufkommens“).

Die institutionelle Förderung durch Stiftungen blieb auch 2020 bei 10 % unserer Einnahmen. Zuwendungen von institutionellen Spendern geben wir ab 100 Euro an. 2020 erhielten wir 60.000 Euro von unserem langjährigen Förderer, der Olin gGmbH, die uns erfreulicherweise auch für 2021 eine Unterstützung in Höhe von 100.000 Euro zugesichert hat. Seit 2018 unterstützt uns zudem die Schöpflin Stiftung, im Jahr 2020 mit 100.000 Euro. Auch die Schöpflin Stiftung hat uns bereits eine weitere Förderung für 2021 in Höhe von 100.000 Euro zugesagt, worüber wir uns sehr freuen.
Vielen Dank!

Zusätzlich veröffentlichen wir auch private Spenden ab einer Spendensumme von 10.000 Euro namentlich. Dazu gehörten 2020:

  • Bettina Bock mit 51.000,00 Euro,
  • Marc-Uwe Kling mit 13.466,19 Euro und
  • Frank Hansen mit 76.000,00 Euro.

Für diese erneute und großzügige Unterstützung im letzten Jahr bedanken wir uns ganz herzlich!

Im Corona-Jahr sind die Einnahmen aus unseren lobbykritischen Stadtführungen in Berlin gesunken, denn den Großteil der Touren durch den Berliner Lobbydschungel mussten wir absagen. Der Zweckbetrieb, zu dem auch der Verkauf unserer Publikationen zählt, ist zwar keine tragende Säule unserer Finanzierung, aber wir hoffen, bald wieder vor Ort diese wichtige politische Bildungsarbeit leisten zu können.

Ausgaben

LobbyControl hatte 2020 mit 1.239 T€ etwas höhere Ausgaben als im Vorjahr. Die um gut 3 % gestiegenen Ausgaben liegen hauptsächlich in den höheren Personalkosten durch kleinere Aufstockungen und regelmäßige Gehaltserhöhungen begründet. Andere Ausgaben wurden durch die Corona-Pandemie eingespart, z. B. Reise- und Veranstaltungskosten.

Mit 866 T€ machen die Personalkosten rund 70 % der Ausgaben aus. Ende 2020 hatte LobbyControl 21 hauptamtliche Mitarbeitende, die teilweise in Teilzeit tätig sind (das entspricht 13,5 Vollzeitäquivalenten), und eine Praktikumsstelle.Tortengrafik Ausgaben 2020

Ergebnis und Ausblick

Tortengrafik: Aufteilung der Spendensummen/Mitgliedsbeiträgen mach HöheAusgaben Insgesamt konnten wir 2020 mit einem positiven Ergebnis in Höhe von rund 420 T€ abschließen, insbesondere dank der vielen Spenden und Fördermitgliedschaften. Damit wird das bereits positive Vorjahresergebnis nochmals übertroffen. Unsere volle Aufmerksamkeit wird der Bundestagswahl im Herbst gelten – dank unserer Rücklagen wird es möglich sein, zu diesem Zweck mehr Personal und Kampagnen rund um die Wahl zu finanzieren.

Nur mit einer stabilen finanziellen Basis können wir unsere Ziele erreichen. Deshalb freuen uns sehr, wenn Sie uns auch in 2021 beiseitestehen. Herzlichen Dank!

Jetzt spenden! Jetzt Fördermitglied werden!

Kommentare sind geschlossen.