Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Veranstaltung: „Lobbyismus und Transparenz in Deutschland – Wo stehen wir?“

Vortrag und Diskussion am 25. September um 18.30 Uhr in Berlin

Seit vielen Jahren wird in Deutschland um mehr Transparenz und Regeln für die politische Interessenvertretung gerungen. Wesentliche Veränderungen haben sich daraus bislang nicht ergeben. Jedoch sprechen sich immer mehr politische Entscheidungsträger, NGOs sowie professionelle Interessenvertreter für verbindliche Regeln und ein Lobbyregister aus. Können andere Länder wie Irland, Kanada oder Frankreich ein Vorbild für Deutschland sein?

Mit der Veranstaltung wollen wir die Regulierung von politischer Interessenvertretung in verschiedenen Ländern vergleichen und auch der Frage nachgehen, wie bessere Regeln und mehr Transparenz dazu beitragen können, dem anhaltenden Vertrauensverlust in demokratische Politik zu begegnen. Mit Sherry Perreault haben wir eine vorzügliche Kennerin verschiedener Regulierungsansätze zu Gast: Vor ihrer gegenwärtigen Tätigkeit als Leiterin der irischen Lobby-Aufsicht arbeitete sie zu diesen Themen für das kanadische Parlament.

Vortrag: Sherry Perreault, Head of Ethics and Lobbying Regulation, Irland

Podiumsdiskussion mit:

  • Britta Haßelmann, 1. Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Eva Högl, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion
  • Andreas Kovar, Partner und Geschäftsführer von Kovar & Partners, Wien/Berlin/Brüssel/Zürich
  • Sherry Perreault, Head of Ethics and Lobbying Regulation, Irland
  • Stephan Thomae, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion

Moderation: Timo Lange, LobbyControl. Für Übersetzung Englisch-Deutsch ist gesorgt.

Ort: dbb forum, Friedrichstr. 169, 10117 Berlin

Anmeldung bitte an kontakt.berlin [at] lobbycontrol.de. Da das Platzangebot begrenzt ist, teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie in Begleitung kommen möchten.