Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

17. Juli 2009
von Ulrich Müller

Leserbriefe für die Atomlobby

Manche – wie die Deutsche Bahn oder der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie – beauftragen Lobbyagenturen und Denkfabriken, um in Leserbriefen Stimmung für die eigenen Ziele zu machen. Bei der Atomindustrie läuft das anders: dort fördert man über die Kerntechnische Gesellschaft ein eigenes Netzwerk von atomfreundlichen Leuten, die Leserbriefe schreiben, in Hauptversammlungen auftreten, Pro-Atom-Webseiten betreiben oder … Weiterlesen

10. Juli 2009
von Team
1 Kommentar

Erneut verdeckte Meinungsmache – heute: Biosprit

Nach den Enhüllungen zur verdeckten PR der Deutschen Bahn haben wir einen weiteren Fall ähnlicher Dimension aufgedeckt: Der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e.V. (VDB) räumte gestern gegenüber LobbyControl ein, dass er 2008 monatelang mit unlauteren Mitteln Werbung für seine Ziele – die positive Darstellung von Biosprit – betrieb. Der VDB repräsentiert nach eigener Aussage 80 … Weiterlesen

7. Juli 2009
von Team
9 Kommentare

Journalisten für INSM auf Tour

Was ist aus der „guten alten Sozialen Marktwirtschaft“ geworden? Das fragt sich die von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie finanzierte Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Um Antworten auf diese Fragen zu finden, schickt sie zur Zeit drei Reporter 30 Tage lang durch das Land, darunter eine „angehende Journalistin bis 25 Jahre“ und eine „erfahrene … Weiterlesen

7. Juli 2009
von Team
1 Kommentar

PR-Rat rügt EPPA GmbH und Deutsche Bahn

Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat im Falle des PR-Skandals der Deutschen Bahn deutliche Worte (pdf) gefunden. Besonders kritisch sei das Verhalten der Lobbyisten der EPPA GmbH zu werten. Gerügt wird die Durchführung und Steuerung von Maßnahmen der verdeckten PR in den unterschiedlichen Medien. Zudem seien offenbar Überlegungen zur verdeckten politischen Kommunikation angestellt … Weiterlesen

6. Juli 2009
von Team
1 Kommentar

„Ein Abend mit den richtigen Leuten kann die Debatte verändern“

Wie die taz am Freitag berichtete, soll die US-amerikanische Zeitung Washington Post ein Dinner zwischen Mitarbeitern der Obama-Administration, Kongressabegordneten, Journalisten und Lobbyisten geplant haben – mit einem „Eintrittspreis“ von 25.000 Dollar pro Person. „Ein Abend mit den richtigen Leuten kann die Debatte verändern“, warb sie in einer Hochglanzbroschüre für das Lobby-Event. Ein Lobbyist gab die … Weiterlesen

25. Juni 2009
von Heidi Bank

Mitmachen! Online-Aktion für ein Lobbyisten-Register gestartet

Lobbyregister

Unter dem Motto „Wer – wie viel – für wen? Wer das nicht sagt, muss gehen!“ haben wir heute Morgen mit einer symbolischen Aktion ein verpflichtendes Lobbyistenregister gefordert. Wir enthüllten im Berliner Zentrum einen „Lobbyisten-Scanner“, der Geldscheine, Firmenlogos,und Gesichter bekannter Lobbyisten zeigte und starteten zeitgleich unseren Online-Appell an den Bundestag. Bitte beteiligen Sie sich und … Weiterlesen

9. Juni 2009
von Team
1 Kommentar

LobbyControl fordert Aufklärung und Konsequenzen zur PR-Affäre der Bahn – Offener Brief an Politik

Am vergangenen Freitag (5.6.) waren wir von der Bahn zu einem Gespräch eingeladen. Ebenfalls anwesend war ein Vertreter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, der von der Bahn mit der externen Untersuchung der verdeckten PR beauftragt war. Nach Angaben von Bahn und KPMG war allein der nun entlassene seinerzeitige Generalbevollmächtigte für die Vergabe und Abwicklung des Auftrages verantwortlich. … Weiterlesen

3. Juni 2009
von Team
1 Kommentar

Weiteres Medienecho auf PR-Skandal der Bahn

Unsere Enthüllungen über die verdeckte Pro-Privatisierungs-Propaganda der Bahn schlägt weiterhin Wellen in den Medien. Hier finden Sie eine Auswahl der Berichte, die online abrufbar sind. Nachtmagazin der ARD, Interview mit LobbyControl-Vorstand Ulrich Müller Berichte in Welt Online, Junge Welt, der Freitag, Computer Bild, ein Interview in der Jungen Welt, und ein Radiointerview von WDR 5 … Weiterlesen

30. Mai 2009
von Ulrich Müller
5 Kommentare

Berlinpolis streitet ab – aber nicht den Kern: die Verwicklung in die PR-Affäre der Deutschen Bahn AG

Berlinpolis hat gestern eine Stellungnahme zu der Verwicklung in die PR-Affäre der Deutschen Bahn AG vorgelegt (nachdem sie zuvor unsere Fragen dazu ausdrücklich nicht beantworten wollten). Die Stellungnahme mag zunächst wie ein Dementi wirken (wie es auch bei Spiegel Online leider klingt) – aber bei genauem Lesen zeigt sich, dass die (mittelbare) Verwicklung in die … Weiterlesen