Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Lobbyismus und Klima
Klimaschutz statt Lobbymacht!

Lobbyismus und Klima

Obwohl schon lange ist klar, dass mehr Klimaschutz dringend notwendig ist, ist es unseren politischen Entscheider:innen bislang nicht gelungen, angemessen auf die Klimakrise zu reagieren. Konzerne und ihre Lobbygruppen haben in der Vergangenheit aktiv klimapolitische Maßnahmen ausgebremst. Und auch heute noch stellen sich klimaschädliche Unternehmen gerne grüner dar als sie sind („Greenwashing“) oder propagieren technologische Scheinlösungen.

Allzu oft tauschen sich Politiker:innen weiterhin in einseitig besetzen Gremien oder Klüngelrunden mit Klimabremsern aus und öffnen sich dem Lobbyeinfluss der Industrie. Um den Klimaschutz voranzubringen, müssen wir diesen Lobbydruck auf die Politik verringern und die Gestaltungsmacht der Politik erhöhen.

Dazu leistet LobbyControl einen wichtigen Beitrag: Wir machen Klimabremser-Netzwerke sichtbar, verstärken den öffentlichen Gegendruck und drängen auf offene Debatten. Und wir fordern mehr Transparenz, Schranken für Lobbyisten und ausgewogene Beteiligung bei den notwendigen politischen Reformen.

Aktion: Rote Klimakarte
LobbyControl unterstützt die Aktion von Parents for Future. Hier geht es zur Bestellung.

Aktuelle Meldungen

13. September 2013
von Christina Deckwirth
1 Kommentar

Autolobby: Rösler verzögert Akteneinsicht

Lobbyismus und Klima

Wie setzt eigentlich die Autolobby ihre Interessen durch? Darüber könnten wir bald mehr erfahren. Denn der Europäische Gerichtshof entschied kürzlich, dass das Wirtschaftsministerium Einblick in seine Akten geben muss. Konkret geht es um den Einfluss der deutschen Autolobby auf die Verordnung zum sogenannten Effizienzlabel. Doch Wirtschaftsminister Rösler verzögert die Akteneinsicht. Weiterlesen

VW-Gegendemonstrantinnen

4. März 2013
von Christina Deckwirth
3 Kommentare

Bezahlt VW seine eigenen Fans?

Lobbyismus und Klima

Bei der letzten VW-Hauptversammlung am 19.4.2012 engagierte der Volkswagen-Konzern offenbar Demonstranten, um sich als umweltfreundlicher Konzern zu präsentieren. Das geht aus einem aktuellen Bericht der taz hervor. Danach soll eine PR-Agentur für VW Gegendemonstranten organisiert haben, um auf eine Greenpeace-Demonstration zu reagieren. Greenpeace entrollte zur Hauptversammlung ein Transparent mit der Aufschrift „Ehrlicher Klimaschutz jetzt!“ und war mit weiteren Aktivisten vor Ort. LobbyControl fordert VW auf, seine Rolle bei der Organisation der „Demonstration“ offenzulegen. Weiterlesen

27. Mai 2010
von Team
4 Kommentare

BP: Deepwater Horizon – Desaster der Öl-Lobby

Lobbyismus und Klima

Während der Ölkonzern weiter mit der sprudelnden Ölquelle im Golf von Mexiko kämpft, wird die politische Debatte über Ursachen und Konsequenzen des Desasters schärfer. Dabei kommt zunehmend in den Blick, welche Rolle die Lobbyarbeit von bp und der Ölindustrie gespielt hat. Die verantwortlichen Kontrollinstanzen haben die Ölförderung der Selbstregulierung bzw. der unkontrollierten Fahrlässigkeit überlassen. Dimensionen … Weiterlesen

25. Mai 2009
von Ulrich Müller

Vattenfall gewinnt Climate Greenwash Award – und weitere Lobby-Hinweise

Lobbyismus und Klima

Der Climate Greenwash Award wurde am Samstag in Kopenhagen vom Corporate Europe Observatory (CEO), Attac Dänemark und weiteren dänischen Organisationen vergeben – nach einer Internet-Abstimmung, bei der Vattenfall knapp 40% aller Stimmen erhielt. Mehr Details auf der Webseite www.climategreenwash.org. CEO hat anlässlich des World Business Summits on Climate Change zudem ein Papier zur Rolle der … Weiterlesen

26. Mai 2008
von Ulrich Müller

Greenpeace-Studie zur Autolobby

Lobbyismus und Klima

Greenpeace hat heute die Studie „Klimaschutz unter den Rädern“ vorgestellt, die den Einfluss der Automobilindustrie auf die europäische Gesetzgebung untersucht. Die Autoindustrie verfolgt danach eine dreiteilige Strategie: sie versucht, die Notwendigkeit den Klimawandel zu bekämpfen, herunterzuspielen (deny = verleugnen); auf freiwilligen Verpflichtungen zur Reduzierung der Emissionen zu bestehen (delay = verzögern); und politische Konzepte wie … Weiterlesen

7. Dezember 2007
von Ulrich Müller
1 Kommentar

Bei BMW, Daimler und Porsche geht das Licht aus

Lobbyismus und Klima

Am Dienstag erhielten BMW, Daimler und Porsche den Worst EU Lobbying Award 2007 – und am Samstag gehen bei ihnen schon die Lichter aus. Ok, nur ein Scherz. Aber Fakt ist, dass sich die Porsche-Zentrale, Leipzig sowie die BMW-Welt München und das Mercedes-Museum Stuttgart (die beide u.a. zur Imagebildung für die Autohersteller dienen) an der … Weiterlesen