Aktiv für Transparenz
und Demokratie.

Lobbyismus und Klima
Klimaschutz statt Lobbymacht!

Lobbyismus und Klima

Schon seit den 1980er Jahren ist klar, dass mehr Klimaschutz dringend notwendig ist. Genauso alt sind aber auch die Bemühungen von Industrielobbys, Zweifel am menschengemachten Klimawandel zu säen. Mehr noch: Konzerne und ihre Lobbygruppen haben in der Vergangenheit aktiv klimapolitische Maßnahmen ausgebremst und verwässert. Und auch heute noch stellen sich klimaschädliche Unternehmen gerne grüner dar als sie sind („Greenwashing“) oder propagieren technologische Scheinlösungen.

Den schädlichen Einfluss dieser „Klimaschmutzlobby“ können wir uns nicht mehr leisten – zu verheerend wären die Auswirkungen, vor allem für die Menschen des Globalen Südens und für zukünftige Generationen. Wir brauchen jetzt schnelle und mutige politische Entscheidungen, um die notwendigen radikalen Veränderungen noch rechtzeitig anstoßen zu können.

Bislang aber ist es unseren politischen Entscheider:innen nicht gelungen, angemessen auf die Klimakrise zu reagieren. Allzu oft tauschen sich Politiker:innen in einseitig besetzen Gremien oder Klüngelrunden mit Klimabremsern aus und öffnen sich dem Lobbyeinfluss der Industrie. Um den Klimaschutz voranzubringen, müssen wir den Lobbydruck auf die Politik verringern und die Gestaltungsmacht der Politik erhöhen.

Dazu leistet LobbyControl einen wichtigen Beitrag: Wir machen Klimabremser-Netzwerke sichtbar, verstärken den öffentlichen Gegendruck und drängen auf offene Debatten. Und wir fordern mehr Transparenz, Schranken für Lobbyisten und ausgewogene Beteiligung bei den notwendigen politischen Reformen.

Aktuelle Meldungen

14. September 2017
von Christina Deckwirth
2 Kommentare

Lobbykontakte: Bundesregierung bevorzugt die Autoindustrie

Lobbyismus und Klima

Lobbyisten der Autoindustrie verfügen über weit bessere Zugänge zur Bundesregierung als Interessensvertreter für Umwelt- und Gesundheitsschutz, Verbraucherthemen oder die Beschäftigtenperspektive. Doch Verkehrspolitik betrifft nicht nur die Autokonzerne, sondern vor allem auch die vielen Millionen Menschen, die unter schlechter Luft in den Städten leiden. Die Bundesregierung muss in der Auswahl ihrer Kontakte auf deutlich mehr Ausgewogenheit achten. Weiterlesen

3. August 2017
von Sebastian Meyer
4 Kommentare

Dieselgipfel: Sieg der Autolobby

Lobbyismus und Klima

Der Dieselgipfel hat nochmal vor Augen geführt, was Sache ist: Deutschland hat ein massives Lobbyismus-Problem. Angesichts der engen Verflechtungen zwischen Politik und Industrie ist das Resultat des Gipfels ebenso erwartbar wie beschämend: Die Bundesregierung lässt die Autokonzerne mal wieder viel zu billig davonkommen. Weiterlesen

30. Juni 2017
von Christina Deckwirth
3 Kommentare

Dieselgate-Aufklärung: Gutachter mit Industrie-Geschmäckle

Lobbyismus und Klima

Mit dem Abschlussbericht des Abgas-Untersuchungsausschusses ist die „Dieselgate“-Aufklärung im Bundestag nun vorerst abgeschlossen. Die Aufklärungsarbeit des Ausschusses insgesamt war sehr hilfreich. Der Bericht der Regierungsmehrheit ist dagegen enttäuschend. Er belegt erneut, dass die Bundesregierung Konzerninteressen über Umwelt- und Verbraucherschutz stellt. Weiterlesen

9. September 2016
von Christina Deckwirth

Die Bundesregierung und die Autolobby – Bundestag soll Aufklärung schaffen

Lobbyismus und Klima

Welche Rolle spielte die Bundesregierung im Abgasskandal? Das soll der Bundestag in einem Untersuchungsausschuss klären, der gestern seine Arbeit aufnahm. Doch bereits jetzt wird die Arbeit des Ausschusses erschwert. Die Bundesregierung muss klarstellen, ob sie weiterhin den Schulterschluss mit der Autolobby eingeht oder sich für Aufklärung einsetzt. Weiterlesen

Braunkohle-Abbau im Tagebau Hambach

11. Mai 2016
von Ulrich Müller
9 Kommentare

Unser Revier: die Bürgerinitiative und die Braunkohlelobby

Lobbyismus und Klima

Der Abbau und die Verfeuerung von Braunkohle ist politisch und gesellschaftlich stark umstritten. Seit einem Jahr gibt es nun eine Initiative pro Braunkohle im rheinischen Braunkohlerevier. Der Energiekonzern RWE baut dort in mehreren großen Tagebauen Braunkohle ab. Wir haben die Initiative genauer durchleuchtet – und sind auf zahlreiche Verbindungen zur Braunkohlelobby gestoßen. Weiterlesen

19. April 2016
von Christina Deckwirth
2 Kommentare

Greenpeace legt Schwarzbuch Autolobby vor

Lobbyismus und Klima

Heute veröffentlichte Greenpeace das Schwarzbuch Autolobby. Die Umweltorganisation zeigt darin auf, wie eng die Politik mit der deutschen Autoindustrie verflochten ist. In drei Abschnitten portraitieren die Autoren 33 Politiker und Politikerinnen, die mit der Autolobby verbunden ist. Auch uns hat das enge Verhältnis zwischen Politik und Autolobby schon mehrfach beschäftigt. Weiterlesen